Nachgefragt bei der Tagespflege Kirk in Coppengrave: Volle Auslastung noch nicht absehbar

Tagespflege mit halber Kraft

+
Ein typisches Bild in Corona-Zeiten: Die Gäste der Tagespflege Kirk halten mit Mund-Nasen-Schutz alle genügend Abstand voneinander.

Coppengrave – Gut zwei Monate waren die Tagespflegen in der Region geschlossen. Seit dem 26. Mai dürfen diese mit Erlaubnis des Landes wieder mit einer maximalen Auslastung von 50 Prozent öffnen. 

„Bei uns in Coppengrave bedeutete das, dass bei 22 Plätzen elf Menschen betreut werden können“, erklärt Daniel Kirk vom Pflegedienst Kirk. Die ohnehin hohe Bedeutung der Hygiene in der Tagespflege wurde dabei noch einmal vom Standard her erhöht, erläutert er. So wurden die elf Tagespflegegäste in Coppengrave auf zwei Gruppen aufgeteilt, was durch eine großzügige Raumaufteilung auch gewährleistet werden konnte. „Beide Gruppen kommen so nicht miteinander in Kontakt“, so Kirk.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare