Rat des Flecken Duingen erteilt ehemaligem Gemeindedirektor das Mandat

Hartmut Steins ist jetzt Klimaschutzbeauftragter

Duingen – Der Rat des Flecken Duingen hat Hartmut Steins in der Sitzung am Dienstagabend in der Weenzer Mehrzweckhalle zum Duinger Beauftragten für den Klimaschutz berufen.

In die Zukunft soll Duingen durch das Projekt „HyVillage“ getragen werden, wofür Hartmut Steins bisher als ehemaliger Gemeindedirektor und bis zur Ratssitzung als „einfacher Bürger“ Gespräche in einer Arbeitsgruppe mit Vertretern des Landes führte. Um auch künftig ehrenamtlich für den Flecken Duingen aktiv zu sein, verlieh ihm der Rat jetzt einstimmig das Mandat als Beauftragter für den Klimaschutz des Flecken Duingen. Auf Wunsch des Landes soll das Projekt jetzt Fahrt aufnehmen. Dafür wird derzeit auch der Betrieb über eine Genossenschaft vorbereitet, die weiteren Einzelheiten sind aber noch nicht klar. Mit Hilfe regenerativer Energien – wie etwa aus Biogasanlagen oder der großen Duinger Photovoltaikanlage – könnte in Duingen Wasserstoff produziert werden, mit dem Fahrzeuge oder einzelne Haushalte versorgt werden könnten. – gök

In ehrenamtlicher Mission: Hartmut Steins ist ab sofort Duingens Beauftragter für den Klimaschutz

Rubriklistenbild: © Christian Göke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare