Sanierung der Straße Am Kirschgarten in Marienhagen nach sechs Monaten abgeschlossen

Löchriger Asphalt durch Pflaster ersetzt

Bürgermeister Klaus Krumfuß und Projektleiterin Melanie Schäfer freuen sich über das „sehr schöne“ Ergebnis nach der Sanierung der Straße Am Kirschgarten in Marienhagen.
+
Bürgermeister Klaus Krumfuß und Projektleiterin Melanie Schäfer freuen sich über das „sehr schöne“ Ergebnis nach der Sanierung der Straße Am Kirschgarten in Marienhagen.

Marienhagen – „Es ist sehr schön geworden – der Tiefbauer hat saubere Arbeit geleistet“, lobt Melanie Schäfer. Sie hat das Projekt Sanierung der Straße Am Kirschgarten in Marienhagen geplant und überwacht. Zusammen mit Duingens Bürgermeister Klaus Krumfuß schaut sie sich das Ergebnis an.

„Die Anlieger haben sich wunderbar eingebracht und waren geduldig“, bedankt sich Melanie Schäfer. „Die Maßnahme wurde recht kurzfristig geplant und am 15. Juni begonnen“, sagt die Projektleiterin. Sechs Monate später waren die Arbeiten abgeschlossen. „Wir sind im Zeitplan und im Kostenrahmen geblieben“, freut sich Melanie Schäfer.

Damit das Regenwasser in Zukunft besser versickern und abfließen kann, hat sich der Flecken entschieden, die Mittelfläche im Bereich des Wendehammers nicht zu versiegeln. Auch die finanziellen Mittel wurden so geringer gehalten. „Der Bereich ist überfahrbar und darf beparkt werden“, sagt Melanie Schäfer. Da der Untergrund im Moment jedoch noch relativ weich ist, ärgern sich die Anwohner über die herumfliegenden Steine. „Wir gucken uns das an und entscheiden, was am besten ist“, verspricht Melanie Schäfer, ein Auge auf das Geschehen zu haben. Sobald das Wetter es im Frühjahr zulasse, werde sie noch ein Feinkorngemisch mit Rasen aufbringen lassen. Dies gibt der Fläche zusätzlichen Halt, ohne sie zu versiegeln.  – kim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare