Während der Jahreshauptversammlung in Hoyershausen stimmen Mitglieder für Stefan Kaiser und Thore Sürig

Neue Feuerwehrführung gewählt

Stefan Kaiser (von links) als neuer Stellvertreter und Thore Sürig als Ortsbrandmeister sollen die Ortswehr Hoyershausen künftig führen. Foto: Göke

Hoyershausen Viele Jahre lang prägte Jürgen Türk als Ortsbrandmeister die Feuerwehr Hoyershausen. In seiner Amtszeit wurde das Feuerwehrgerätehaus ausgebaut und auch die erste Überlegung für ein neues Fahrzeug angedacht. Aus den Händen des stellvertretenden Landrates Klaus Krumfuß (CDU) und Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Schulz nahm er während der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr die Ehrung für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst entgegen.

Doch als Ortsbrandmeister wird er in Kürze nicht mehr agieren. Denn während der Jahreshauptversammlung verkündete er, dass er für das Amt zukünftig nicht mehr zur Verfügung stehe. Aus beruflichen Gründen stellte sich auch sein Stellvertreter Fredereck Sürig nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung. Dem Kommando war es vorher aber gelungen, zwei neue Kameraden für die Feuerwehrführung zu finden. Mit Thore Sürig und Stefan Kaiser wurden ein neuer Ortsbrandmeister und sein Stellvertreter gefunden. Sie wurden von der Versammlung einstimmig gewählt. Jürgen Türk wurde zudem als Beisitzer in das Ortskommando gewählt, damit er seine Erfahrung zum Abschluss der Umbauarbeiten und bei der Beschaffung eines neuen Fahrzeuges noch beisteuern kann. Marc-Oliver Ende wurde zudem zum neuen Kassenwart als Nachfolger von Stefan Kaiser gewählt. Insgesamt ist die Feuerwehr in Hoyershausen sehr gut aufgestellt. Sie verfügt über beinahe 30 Aktive, die 2015 sehr viel ehrenamtliches Engagement gezeigt haben. Fast 3 000 Stunden arbeiteten die Feuerwehrmänner freiwillig, wobei die meisten Stunden dem Umbau des Feuerwehrgerätehauses geschuldet waren.

Neue Mitglieder

Als Einsätze wurden nur eine Türöffnung, ein Unwettereinsatz und das Auslösen einer Brandmeldeanlage im Dienstbuch vermerkt. Positiv wahrgenommen wurde während der Versammlung im Dorfgemeinschaftssaal außerdem die Mitgliederentwicklung. So wurden sieben neue Fördermitglieder und auch einige Aktive neu hinzugewonnen, so dass die Feuerwehr über 103 Mitglieder verfügt. Die Fördermitglieder werden zukünftig aber in dem neuen Förderverein geführt, der direkt nach der Jahreshauptversammlung gegründet wurde. Feierlich ging es schließlich bei den Ehrungen zu. Neben dem scheidenden Ortsbrandmeister wurden auch Werner Türk für 40 Jahre und Stefan Kaiser für 25 Jahre aktiven Dienst von Krumfuß und Schulz geehrt.

Intern ehrte die Feuerwehrführung noch Reinhard Fallschissel für seine langjährige Arbeit im Ortskommando, Karl-Heinz Blinne für 45 Jahre Arbeit als Schriftführer und Manfred Klößig für 30 Jahre Arbeit als Kassenwart mit kleinen Geschenken. Türk und Sürig beförderten zudem während ihrer letzten Jahreshauptversammlung in leitender Funktion Marco Bleckmann zum Hauptfeuerwehrmann und Jürgen Kuntze zum Ersten Hauptfeuerwehrmann. Nach dem offiziellen Teil und der Gründungsversammlung des Fördervereins verbrachten die Feuerwehrkameraden noch einen geselligen Abend in gemütlicher Atmosphäre.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare