Tierfreunde finden totes Tier am Straßenrand

Meerschweinchen in Papiertüte „entsorgt“

Totes Meerschweinchen Lübbrechtsen
+
Die Tierschützer hoffen, dass jemand das tote Meerschweinchen erkennt und Hinweise geben kann.

Lübbrechtsen – So einen Fund macht niemand gerne, doch Ina und Matthias Baars, die sich seit vielen Jahren für den Tierschutz einsetzen, hat er besonders getroffen: Bei einem Spaziergang am Sonntag, 17. Januar, gegen 12.30 Uhr, entlang der Kreisstraße 429 von Lübbrechtsen Richtung Marienhagen fand Matthias Baars auf dem Grünstreifen am Straßengraben eine unversehrte Papiertüte, in der ein totes Meerschweinchen lag. Am Tier waren zwar keinerlei Verletzungen zu sehen und das Fell sah gepflegt aus, jedoch war das Meerschweinchen sehr stark abgemagert.

In dieser Papiertüte wurde das Meerschweinchen gefunden.

Die Tüte war trocken und nicht aufgeweicht, sie lag wahrscheinlich noch nicht lange im Freien. Nach der Untersuchung bei einer Alfelder Tierärztin steht fest, dass es sich um ein sehr junges Böckchen gehandelt hat, das höchstens ein Dreivierteljahr alt war. Ina Baars hat auch die Polizei über den Vorfall informiert. Unklar ist für das Lübbrechtser Paar zwar, ob es sich um das Aussetzen eines Tieres oder die Entsorgung eines Tierkadavers handelt. Zeugen können sich telefonisch bei Familie Baars unter der 05185/547 melden. – gök

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare