22 Einsatzkräfte der Feuerwehr Wallensen ausgerückt:

Humboldtsee: Grillbude in Flammen

+
Mit 22 Einsatzkräften ist die Feuerwehr Wallensen ausgerückt: Eine Imbissbude auf dem Campingplatz am Humboldtsee ist in Brand geraten.

Duingen – Vermutlich ist es dem Platzwart zu verdanken, dass das Feuer nicht schlimmere Ausmaße angenommen hat. Am frühen Samstagabend, 1. August, – gegen 18.15 Uhr – wurde die Feuerwehr Wallensen mit dem Marschbefehl „Rauchentwicklung aus Imbisswagen“ zum Campingplatz am Humboldtsee alarmiert. 

„Der Platzwart hat sehr umsichtig gehandelt“, lobte Roloff Platzwart Andreas Silz. Dieser hatte Strom und Gas sofort abgeschaltet und zusätzlich dem Feuer durch das Schließen der Imbissbude den Sauerstoff genommen. Hinter der Fritteuse hatte die Holzverkleidung des Imbisses begonnen zu brennen. Aufgrund des heißen Fettes und der Gefahrenquelle entschied sich der Ortsbrandmeister dazu, dass die Brandbekämpfung von der Rückseite der Imbissbude aus durchgeführt wurde. Unter Atemschutz wurde die Holzwand mit einer Kettensäge entfernt und das Feuer danach gelöscht. Eingesetzt waren neben Polizei und zwei Rettungssanitätern 22 Feuerwehrkameraden auf drei Feuerwehrfahrzeugen, die rund anderthalb Stunden nach der Alarmierung wieder in ihren Stützpunkt zurückkehren konnten. Die Polizei wird die Ermittlungen nach der Brandursache aufnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare