1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Delligsen

Willuda: „Ehrenamtliche werden jetzt wieder gebraucht“

Erstellt:

Kommentare

Der Flecken Delligsen bereitet Hilfsmaßnahmen vor.
Der Flecken Delligsen bereitet sich vor. Vor dem Hintergrund der zu erwartenden Flüchtlingszuzüge gilt es, die Kräfte zu bündeln und die notwendigen Vorbereitungen zu treffen, betont Bürgermeister Willuda. © Flecken Delligsen

Delligsen – Aus Anlass der Ukraine-Krise lädt Bürgermeister Stephan Willudda für Montag, 28. März, um 19 Uhr zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung ein. Diese findet online statt. 

Der Zugangslink kann per Mail unter gemeinde@delligsen.de angefordert werden. Anmeldeschluss ist Montag um 16 Uhr. Für Interessierte, die nicht online teilnehmen können, steht im Delligser Festsaal ein begrenztes Platzangebot zur Verfügung. Es gilt die 2G-Regel (geimpft oder genesen). Vor dem Hintergrund der zu erwartenden Flüchtlingszuzüge gilt es, die Kräfte zu bündeln und die notwendigen Vorbereitungen zu treffen. „Es gibt eine große Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung, und die vielen ehrenamtlich Engagierten werden jetzt wieder gebraucht“, äußert sich Stephan Willudda. Deshalb stehen neben allgemeinen Informationen zur rechtlichen Situation und zur Verteilung der Flüchtlinge die Koordination der Hilfsangebote und die Einteilung von Helfenden im Vordergrund der Veranstaltung. Das Aktionsbündnis „Delligsen hilft“ unterhält eine eigene Facebook-Seite und WhatsApp-Gruppe. 

 Wer sich dort registrieren lassen möchte, kann sich unter 0175/1086699 melden. Außerdem wird weiterhin privater Wohnraum für die Unterbringung von Flüchtlingen gesucht. Angebote können auf der Internetseite des Landkreises Holzminden in ein Online-Formular eingetragen werden. Eine Zusammenfassung aller Informationen gibt es auf der Internetseite des Fleckens Delligsen.

Auch interessant

Kommentare