1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Delligsen

Digitale Kulturbühne - Die Hochzeit des Figaro

Erstellt:

Kommentare

Streaming aus der Oper Hochzeit des Figaro
Die Hochzeit des Figaro: Eine derart turbulente Liebesgeschichte gibt es nur einmal. © Sandra Then

Delligsen – Eine der rasantesten und berühmtesten Opern von Mozart kommt am 25. März nun doch noch im Stream in den Festsaal Delligsen. Die Staatsoper Hannover hat die Premiere der Opera Buffa in höchster Qualität aufgezeichnet, so dass das Publikum jede Nuance der Inszenierung hautnah miterleben kann. Hier sind alle Plätze „in der ersten Reihe“!

Nachdem der Premierenlivestream des „Figaros“ im Januar coronabedingt abgesagt werden musste, wird nun in Delligsen und Umgebung doch noch der gemeinsame Kulturgenuss der besonderen Art ermöglicht. Dabei greift das „Public Opernviewing“ auf den aufgezeichneten Steam der Premiere des „Figaros“ in der Staatsoper Hannover zurück. „Wir sind sehr dankbar, dass wir den ‚Figaro‘ nun doch noch zeigen können und hoffen, dass sich alle neuen und alten Opernfreunde und Freundinnen im Festsaal einfinden“, so Lukas Kwasny von Cluster Projekte, der die Veranstaltungsorganisation leitet. Im Festsaal werden Sitzgruppen aufgebaut, sodass die Gäste gemeinsam, aber mit Abstand, die Veranstaltung sowie Snacks und Getränke genießen können. „Es wird festlich, aber nicht so streng wie in einer Oper manchmal üblich“, so Kwasny. Im Vordergrund steht ein gemeinsamer, schöner Abend.

Der vollständige Titel der Oper „Die Hochzeit des Figaro oder Der verrückte Tag“ ist eher eine Untertreibung: Eine derart turbulente Liebesgeschichte gibt es nur einmal. Figaro hat sich in den Kopf gesetzt, heute Susanna zu heiraten. Auf dem Weg dahin geht aber einiges schief und nicht wenige Absurditäten und Zerwürfnisse müssen geschehen, bis zur vielleicht schönsten Entschuldigung der Musikgeschichte: „Perdono, perdono …“, Verzeihung, Verzeihung! Regisseurin Lydia Steier kehrt dafür nach Hannover zurück und entlarvt die leichtsinnigen wie schwermütigen Sehnsüchte der Figuren mit einer Mischung aus Opulenz und bitterbösem Humor. Unter der musikalischen Leitung von Giulio Cilona erklingt die Inszenierung am 25. März um 19.30 Uhr im Stream in Delligsen.

Rundherum wird Opernfreunden einiges geboten: Sekt, Snacks und Getränke können vor der Veranstaltung oder für die Pause erworben werden, ab 19 Uhr findet außerdem eine Einführung in die Oper statt. Die einsamen Streamingzeiten vor dem Fernseher sind vorüber, jetzt heißt es: Public Viewing mit Kultur! Für die Veranstaltung gilt die 3G-Regel. Geeignet ist die Veranstaltung für Menschen ab 14 Jahren. Die Oper wird im italienischen Original mit deutschen Untertiteln aufgeführt. Karten für fünf Euro und weitere Informationen gibt es unter www.reservix.de.

Die Veranstaltung findet in der Reihe „Digitale Kulturbühne“ statt. Sie ist ein Vorhaben im Programm Region gestalten. Das Programm hat zum Ziel, zur Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse von Stadt und Land beizutragen. Finanziert wird es durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI). Die begleitende Forschung erfolgt durch das Bundesinstitut für Bau- Stadt- und Raumforschung (BBSR). Umgesetzt wird die Veranstaltung durch Cluster Projekte GmbH in Kooperation mit audio coop Veranstaltungstechnik.

Auch interessant

Kommentare