1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Delligsen

„Danke für spontane Unterstützung!“

Erstellt:

Kommentare

Projektleiterin Dr. Olena Grybok, Helfer Wanja und Bernd Reimann (von links).
Projektleiterin Dr. Olena Grybok, Helfer Wanja und Bernd Reimann (von links). © Privat

Grünenplan – Seit 18 Jahren unterstützt die Auslandshilfe Grünenplan e.V. bedürftige Menschen in der Ukraine. Der seit Februar 2022 herrschende Überfallkrieg durch Russland hat die Arbeit des Vereins noch umfangreicher und intensiver werden lassen. Nachdem in den vergangenen Monaten durch Spendengelder bei der Beschaffung von Material und Geräten für verschiedene Krankenhäuser geholfen werden konnte, wurde jetzt zusätzlich und erstmalig ein Hilfstransport zusammengestellt und organisiert.

Das war möglich, weil dem Verein durch die großzügigen Sachspenden in Form von Medikamenten, medizinischen Hilfsmitteln, Erste-Hilfe-Kids, OP-Masken und vielem mehr zur Verfügung gestellt wurden, die in der Ukraine einem Regiment unmittelbar an der Front zugeleitet werden. Auch warme Winterkleidung für die im Krankenhaus oder in der Reha auf ihre Genesung wartenden Soldaten wurde auf den Weg gebracht. „Danke auch für die Spenden von Kuchen und Weihnachtsgebäck, um in der Vorweihnachtszeit trotz der Kriegsgrauen zumindest ansatzweise an das Fest denken zu können“, betont Bernd Reimann, der Vorsitzende der Auslandshilfe. „Unser Verein selbst hat zusätzlich für 250 Euro Hygieneprodukte gekauft. Vor Ort in der Ukraine werden zudem für 500 Euro haltbare Lebensmittel eingekauft.“

Wie Reimann weiter mitteilt, war der Transport organisatorisch überhaupt nur möglich, „weil der Sohn unserer Projekbetreuerin in Lutsk den Transporter bis Warschau gebracht hat. Dort übernahm eine ukrainische Fahrerin und brachte ihn über die Grenze. Die Kosten für den Transport - insbesondere Kraftstoff für die lange Strecke sowie Autobahngebühren – finanzierte die Auslandshilfe durch die spontane Unterstützung vieler Geschäfte in Grünenplan und Delligsen, aber auch durch private Zuwendungen. Der Verein bittet an dieser Stelle um Verständnis, wenn hier nur ein allgemeiner Dank an alle Spenderinnen und Spender sowie Firmen und Geschäfte ausgesprochen wird, um niemanden zu vergessen. Wenn die Leserinnen und Leser der EULE unsere wichtige Arbeit mit einer Spende unterstützen möchten, ist das möglich bei der Volksbank eG, IBAN: DE14 2789 3760 3301 8600 00, BIC: GENODEF1SES.“

Auch interessant

Kommentare