Stadt Dassel ernennt Ortsbeauftragte

„Tue so viel Gutes, wie Du kannst“ 

Neue Ortsbeauftragte in Dasseler Ratskeller
+
Die stillen „Macher“: Die Stadt Dassel hat ihre neuen Ortsbeauftragten ernannt.

Dassel – Die Stadt Dassel hat jetzt im Ratskellersaal den neuen Ortsbeauftragten die Ernennungsurkunden überreicht. Der Rat hatte Mitte Dezember beschlossen, sie zu Ortsbeauftragten zu ernennen. Dassels Bürgermeister Sven Wolter gratulierte den Männern und Frauen zu ihrer Ernennung. 

 „Tue so viel Gutes, wie du kannst, und mache so wenig Gerede wie nur möglich darüber“: Mit diesem Zitat des britischen Schriftstellers Charles Dickens begann Wolter seine Dankesrede an die Adresse der Ehrenamtlichen, die sich in den Ortsräten, Vereinen und Verbänden engagieren, insbesondere aber an jene, die nun bereit seien, als Ortsbeauftragte mehr zu leisten, als „nur“ Ortsräte zu sein. Das sei schon „aller Ehren wert“, betonte der Bürgermeister. Das Zitat von Dickens zeige für ihn, dass  die Ehrenamtlichen für die Gesellschaft viel Wichtiges und viel Gutes leisten und oft die stillen „Macher“ seien. „Ich denke, die allermeisten, die sich ehrenamtlich engagieren, legen auch weniger Wert darauf, mit Schulterklopfen und lobenden Sprüchen bedacht zu werden. Die sinnvolle Arbeit für das Gemeinwohl und das Engagement treiben einen immer wieder an.“ Es sei wichtig, hier auch einmal „Danke“ zu sagen. Die eigentliche Arbeit gehe jetzt erst los: „Als Ortsbeauftragte erfüllen Sie Hilfsfunktionen für die Verwaltung und sind in das Ehrenbeamtenverhältnis zu berufen.“

Folgende Ortsbeauftragte wurden ernannt: Dr. Carsten Traupe (Amelsen), Rolf Albrecht (Dassel), Ernst-August Gülke (Deitersen), Bernd Watermann (Eilensen), Andé Schaper (Ellensen), Dennis Schinkewitz (Krimmensen), Hans-Joachim Eggert (Hilwartshausen), Thomas Ropeter (Hoppensen), Jochen Flemnitz (Wellersen), Dominic Wollentin (Hunnesrück), Bernd Stünkel (Lauenberg), Uwe Redzig (Lüthorst), Sebastian Schoppe (Mackensen), Karl-Georg Sommerhage (Markoldendorf) Gudrun Armbrecht (Portenhagen), Stefan Guhl (Relliehausen) und August Wedekind (Sievershausen).

Kommentare