Versuchter Betrug über Messenger-Dienst

„Sohn“ durch geschickte Nachfrage entlarvt

Polizeijacke Aufnäher Niedersachsenross
+
Ein angeblicher Sohn wollte eine 60-Jährige über WhatsApp-Nachrichten um ihr Geld prellen.

Dassel – Wegen versuchten Betrugs ermittelt die Einbecker Polizei gegen unbekannt. Diesmal war versucht worden, eine Frau über WhatsApp-Nachrichten dazu zu bewegen, Geld herauszurücken. Doch die Frau war cleverer.

Die Betroffene, eine 60-Jährige aus Dassel, hatte gleich mehrere Nachrichten von jemandem erhalten, der sich unter einer ihr unbekannten Rufnummer als ihr Sohn ausgab und seine Eltern um zwei Überweisungen in Höhe von 2450 Euro bat. Geschicktes Nachfragen, bei dem sich die Person in Widersprüche verwickelte und einige Fragen überhaupt nicht beantworten konnte, führten schließlich zur abrupten Beendigung des Kontakts durch den „Sohn“. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Kommentare