1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Dassel

Mit Spiel und Spaß zur bewussten Mediennutzung

Erstellt:

Kommentare

Kinder am Tablet
Die Schüler*innen der 6. Klassen fanden den Workshop zur Mediennutzung sehr wichtig, da er zur sicheren Nutzung beiträgt. © PGS

Dassel – Kürzlich hatte die Paul-Gerhardt-Schule in Dassel Besuch vom Verein „Smiley e.V.“ aus Hannover, der pro Schuljahr in insgesamt 500 Schulklassen Workshops zur Mediennutzung durchführt. Auch die 6. Klassen der Paul-Gerhardt-Schule sollten mithilfe von zwei Mitgliedern des Vereins, Ralf Willius und Hauke Burgdorf, ihre Handy- und Mediennutzung hinterfragen und sich bewusst machen.

Zu Beginn des Workshops wurden tiefgehende Fragen zur eigenen Nutzung an die Schüler*innen gestellt. So traten verschiedene Teams gegeneinander an, die beispielsweise schätzen sollten, wie viele ihrer Mitschüler*innen bestimmte Apps nutzen. Die Schüler*innen erkannten viele positive Aspekte in der Mediennutzung, die Workshopleiter machten allerdings auch auf Risiken aufmerksam, die sie durchaus nachvollziehen konnten.

Im zweiten Teil ging es zu einer Gruppenarbeit über, in der sich jede Gruppe mit einer anderen Problemsituation befasste und in einer „Talk-Show“ vorstellte. Wie auch in der ersten Methode standen der Schutz der Privatsphäre, der Umgang mit Medien und auch unbekannte Personen in der medialen Welt im Mittelpunkt. Anhand der Fragen und der Gruppenarbeit wurde die Kompetenz der Problem- und Risikoerkennung im Bereich Medien trainiert. Zuletzt fassten Ralf Willius und Hauke Burgdorf die Themen und deren Risiken zusammen. Sie nannten den 6. Klässler*innen mögliche Lösungsstrategien, wozu auch die Kontaktaufnahme zu Erwachsenen zählt, um bewusst und vor allem sicher mit dem Handy und den Medien umzugehen. - vean

Auch interessant

Kommentare