Beste Berufsaussichten bei Hahnemühle FineArt

Manufaktur statt Industrie

(v.l.): Lisa-Marie Bönig (zur Papiertechnologin), Anna Grotenburg (zur Industriekauffrau), Charlotte Fricke (zur Industriekauffrau), Johannes Geese (zum Papiertechnologen) und Madleen Börries (zur Mediengestalterin).
+
In der Ausbildung bei Hahnemühle (v.l.): Lisa-Marie Bönig (zur Papiertechnologin), Anna Grotenburg (zur Industriekauffrau), Charlotte Fricke (zur Industriekauffrau), Johannes Geese (zum Papiertechnologen) und Madleen Börries (zur Mediengestalterin).

Relliehausen – Fünf junge Menschen haben vor kurzem ihre Ausbildung in der ältesten deutschen Künstlerpapiermanufaktur in Dassel-Relliehausen begonnen. Eine Papiertechnologin und ein Papiertechnologe lernen das traditionelle und bei Hahnemühle auch innovative Handwerk des Papiermachens. Eine Mediengestalterin und zwei Industriekauffrauen werden im u.a. Marketing, Einkauf und Vertrieb der Hahnemühle ausgebildet.

Den eigenen Nachwuchs auszubilden, gehört bei Hahnemühle zur Tradition. Denn in der Manufaktur werden seit dem Gründungsjahr 1584 ununterbrochen am immer gleichen Standort Papiere mit echter Passion gefertigt. Rund 500 unterschiedliche Papiersorten sind das, die nach alten Rezepturen oder neuesten Formulierungen hergestellt werden - immer mit eigenem reinem Quellwasser und aus hochwertigen Baumwollfasern, Zellstoffen oder schnell wachsenden Pflanzenfasern wie Bambus, Hanf oder Agave. Alle Papiere sind vegan und erfüllen die höchsten Anforderungen als feinste Künstlerpapiere oder reine Papiere für Life Science Applikationen wie Corona-Schnelltests oder Alltagsmasken.

Die Hahnemühle ist als deutsche „Marke des Jahrhunderts“ ausgezeichnet und weltweit bekannt für ihre konstante Qualität und verlässliche Lieferfähigkeit. Das Unternehmen hat eigene Vertriebsgesellschaften in Europa, Amerika und der Asia-Pazifik-Region. Dort können die Auszubildenden auch Praktika absolvieren und haben beste Übernahmechancen bei Hahnemühle.

Mehr über alle Ausbildungsplätze ist unter www.hahnemuehle.com/ausbildung zu erfahren.

Kommentare