1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Dassel

Die Macht des Lebens

Erstellt:

Kommentare

Luftballons in der Kirche
Gelegenheit zum Innehalten bietet das „Moment mal!“ des Kirchenkreises Leine-Solling. © Kevin Ivory

Komm, wir gehen nochmal hin!“, sagt Salome zu Maria Magdalena und zu der anderen Maria. Sie kann diesen Tod einfach noch nicht begreifen. Sie war dabei, als Jesus gestorben ist. Sie hat gesehen, wie sie ihn vom Kreuz genommen haben. Und dann haben sie ihn ins Grab gelegt.  Auch das hat sie gesehen, aber verstanden hat sie es noch lange nicht.  

„Komm, wir gehen nochmal hin! Ich muss ihn anfassen. Ich kann sonst gar nicht glauben, dass er wirklich tot ist.“ Bei dem Gedanken muss sie zittern. Vor dem Grab und dem Leichnam, aber auch davor, wie es sein wird, wenn sie Gewissheit hat. Wenn ihre Finger den kalten steifen Körper erfühlen. Sie hat Angst vor diesem Tod.

Pastor Coenen
Pastor Coenen ist der Autor des „Moment mal!“-Beitrags des Kirchenkreises Leine-Solling. © Privat

Und dann sind sie endlich da. Nach einem Weg voller Bangen und Sorgen. „Seht!“ ruft Maria. Und sie sehen: Das Grab ist offen. Die Kammer ist leer. Hell ist es dort, als wäre dort im Grab das Licht. Und als sie nähertreten, hören sie eine Stimme: „Fürchtet euch nicht! Jesus lebt! Er ist auferstanden!“ Und da fürchten sich die drei Frauen sehr. Sie spüren: Jetzt fängt etwas Neues an. Es ist nicht die Gewalt des Todes, die Salome nun Angst macht, sondern die Macht des Lebens.

Pastor Christian Coenen,  Kirchengemeinden der Region Dassel

Auch interessant

Kommentare