Kreuzinger besucht Grafschafts-Museum

Auf den Spuren der Dasseler Geschichte

Elias Kreuzinger mit Vereinsmitgliedern vor dem Museum Grafschaft Dassel
+
„Die Zukunft kann nur besser werden, wenn wir mit den Erfahrungen der Vergangenheit und dem Mut der Gegenwart ans Werk gehen“: Bürgermeister-Kandidat Elias Kreuzinger (2.v.l.) hat sich über Dassels Historie informiert.

Dassel - Die Coronapause vorbei: Am Sonntag war das Museum ‚Grafschaft Dassel‘ erstmalig wieder geöffnet. Bürgermeister-Kandidat Elias Kreuzinger nutzte eine Gruppenführung, um sich über die Besonderheiten der Dasseler Geschichte zu informieren. 

„Momentan bin ich viel unterwegs, um Dassel und seine Ortschaften noch besser kennen zu lernen“, erklärte Elias Kreuzinger. Dabei besuche er unter anderem Vereine, Unternehmen, kulturelle Einrichtungen und politische Gremien, aber auch ein Blick in Dassels Vergangenheit sei ihm wichtig: „Ich finde, die Zukunft kann nur besser werden, wenn wir mit den Erfahrungen der Vergangenheit und dem Mut der Gegenwart ans Werk gehen.“

Umso dankbarer zeigte sich Kreuzinger gegenüber den aktiven Mitgliedern, die er vor Ort traf. Gleichzeitig hatte er ein offenes Ohr für die aktuellen Herausforderungen des Vereins: Wie so viele Vereine, hat auch der ‚Förderverein Museum Grafschaft Dassel‘ mit Nachwuchssorgen und Überalterung zu kämpfen. Eine von vielen Lösungsmöglichkeiten sieht Kreuzinger in diesem Zusammenhang in der Kooperation und Vernetzung von Vereinen. Eben dafür setzt sich Elias Kreuzinger im Rahmen seiner eigenen Vereinsarbeit auch heute schon ein. Als künftiger Bürgermeister möchte er noch umfassender dafür einstehen, die Rahmenbedingungen für ehrenamtlich Aktive zu verbessern und ihr Engagement zu unterstützen.
 

Das Museum ‚Grafschaft Dassel‘ wurde 2007 im alten Fachwerkhaus auf der ‚Dasseler Museumsinsel‘ neu eingerichtet und modern gestaltet. Damit die Besucherinnen und Besucher sich an einem klar gegliederten Konzept orientieren können, konzentriert sich die Ausstellung auf drei für Dassel sehr wichtige Schwerpunktthemen: Die Grafen von Dassel, die Papierherstellung und die Eisengießerei. Ab sofort ist das Museum jeden Sonntag von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Zusätzlich sind jederzeit Führungen auf Anfrage möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare