1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Dassel

Am 14. Juli Auftaktveranstaltung

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dassels Bürgermeister Sven Wolter
Dassels Bürgermeister Sven Wolter lädt die Bevölkerung zu der Auftaktveranstaltung der Niedersächsischen Landgesellschaft ein. Sie wurde mit dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept und der Bürgerbeteiligung beauftragt und wird die Bürger und Bürgerinnen am 14. Juli eingehend informieren. Arbeitsgruppen werden dann schon Stärken und Schwächen Dassels diskutieren. © Cornelia Sürie

Dassel – Die Stadt Dassel macht sich auf den Weg, eine Zukunftsstrategie für die weitere Entwicklung aller Ortsteile zu erstellen. Hierfür wird unter aktiver Mitwirkung der Bevölkerung ein gesamtstädtisches Integriertes Stadtentwicklungskonzept (ISEK) erarbeitet.  Die Auftaktveranstaltung ist für den 14. Juli ab18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Wellersen geplant.

Aufgabe des Konzeptes ist es, eine Gesamtstrategie und ein Leitbild für die Zukunft von Dassel darzustellen. Dabei werden  soziale,  städtebauliche,  kulturelle,  ökonomische  und  ökologische Handlungsfelder betrachtet. Das ISEK dient als langfristiger Orientierungsrahmen für die  Stadtentwicklung  der  nächsten  Jahre  und  soll Entwicklungsperspektiven, Zielsetzungen und Maßnahmen aufzeigen. Die Erstellung des ISEK ist Grundlage unter  anderem für die  Aufnahme  in  ein  Programm der  Städtebauförderung.

Besonderheit des ISEK für Dassel ist die Betrachtung aller 17 Ortsteile. Es dient somit auch als Planungsgrundlage für weitere Förderprogramme wie der Dorfentwicklung. Beim Erarbeitungsprozess wird auf die aktive Unterstützung und Mitarbeit der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dassel gesetzt. In der Auftaktveranstaltung am 14.  Juli um 18 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus  Wellersen werden allen Interessierten weitere Informationen zu dem Konzept vorgestellt und in Arbeitsgruppen Stärken und Schwächen der Stadt Dassel diskutiert. Im September und Oktober werden weitere Veranstaltungen zum Leitbild sowie Zukunftswerkstätten stattfinden. Außerdem wird es die Möglichkeit geben, online auf einer interaktiven Karte eigene Projektideen einzutragen.

Mit der Erstellung des ISEK und der Durchführung der Bürgerbeteiligung wurde die Niedersächsische Landgesellschaft mbH beauftragt. Unterstützt und gefördert wird die Erstellung des ISEK durch das Sofortprogramm „Perspektive Innenstadt!“ des Landes Niedersachsen, das als Teil der Reaktion der Europäischen Union auf die COVID-19-Pandemie aus Mitteln der EU finanziert wird.

Auch interessant

Kommentare