1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Dassel

25-Jähriger liefert sich Rennen mit Zivilstreife

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kelle vor Polizeiaufschrift
Weil er eine Zivilstreife als Rennrivalen missdeutete und abhängen wollte, ist gegen einen 25-Jährigen aus dem Stadtgebiet von Dassel ein Verfahren wegen verbotenen Kraftfahrzeugrennens eingeleitet worden. © Picture-Factory

Dassel – Ein Verfahren wegen verbotenen Kraftfahrzeugrennens hat ein 25-Jähriger am Hals: Er hat sich zwischen  Dassel und Mackensen ein spontanes Rennen mit einem ihm Unbekannten geliefert. Sein Pech: Der vermeintliche Rivale entpuppte sich als Team Zivilstreife. 

Der junge Mann war den Zivilbeamten am frühen Montagabend aufgefallen, als er schon mit „deutlich überhöhter Geschwindigkeit“ unterwegs war und hatten die Verfolgung aufgenommen. Mit seinem Toyota GT soll er schließlich streckenweise sogar über 170 Stundenkilometer gefahren sein. In Mackensen konnte die Streife den Fahrer stoppen. Er will davon ausgegangen sein, dass es sich bei dem Fahrer hinter ihm um einen Rivalen gehandelt habe, der sich mit ihm ein Rennen liefern wollte. Überdies räumte der Mann aus einem Dasseler Ortsteil ein, gern und öfter schnell zu fahren. Ob er seine Fahrerlaubnis behalten kann, entscheidet nach Abschluss der Ermittlungen die Staatsanwaltschaft.

Auch interessant

Kommentare