Stadtbadförderverein Bockenem investiert 11 000 Euro in die Ausstattung

Vorbereitung auf Saison

Veit Müller, der seit 1. April zum Team des Stadtbades gehört, bringt das Freizeitbecken mit dem Hochdruckreiniger auf Vordermann. In anderthalb Wochen beginnt die Saison. Foto: Vollmer

BOCKENEM  Während im Bockenemer Freibad die Vorbereitungen für die neue Saison auf Hochtoren laufen, hat auch der Stadtbadförderverein wichtige Entscheidungen für die nächsten Monate getroffen. Ein Punkt waren zum Beispiel die Investitionen für das Jahr 2015. Die Liste umfasst ein Volumen von rund 11 000 Euro.

Ziel ist es, den Besuchern den Aufenthalt noch angenehmer und bequemer zu machen. Rechts neben der Breitrutsche werden für 1 800 Euro zwei bis drei zusätzliche Bänke gestellt. Geplant sind ebenfalls neue Blumenkübel für die Palmen. Die sieben Gefäße kosten rund 2 000 Euro. „Die Behälter sind dann so schwer, dass sie nicht wie bisher ständig kippen“, berichtete Schatzmeister Rüdiger Weise in der Hauptversammlung. Eine neue Nestschaukel für den Spielplatz kostet etwa 1 300 Euro, 1 000 Euro eine Fuhre Sand für die Beachvolleyballanlage. Sitzgarnituren für den Eingangsbereich werden mit 1 000 Euro veranschlagt. Sonnenschirme schlagen mit 3 000 Euro zu Buche. Die Liste endet mit dem Kauf von Liegen zum Preis von 1 000 Euro.

Die Rücklage des Vereins beträgt aktuell 2 500 Euro. Im Jahr 2014 investierte der Verein 12 000 Euro in die Freizeiteinrichtung. In der Versammlung berichtete Bauamtsleiter Bernd Arndt über die abgelaufene Saison. Aufgrund der durchwachsenen Witterung gingen die Besucherzahlen von 45 900 in der Saison 2013 auf 36 842 zurück. Die Einnahmen betrugen rund 100 000 Euro. Die Ausgabenseite beläuft sich auf 400 000 Euro. Darin sind Abschreibungen in Höhe von 116 000 Euro enthalten. Bernd Arndt bezifferte den Zuschussbedarf auf 330 000 Euro.

Im aktuellen Haushaltsplan basieren die Ansätze auf den Zahlen der zurückliegenden Saison. Öffnungszeiten und Eintrittspreise bleiben unverändert. Um Schlangen vor der Kasse zu vermeiden, wurde der Kassenautomat auf der linken Seite angebracht. Rechts kümmern sich die Mitarbeiter des Bades persönlich um die Besucher. „So erfolgt eine Teilung der Ströme“, meinte Arndt.

Als Schriftführer wurde Hans-Heinrich Schrader in seinem Amt bestätigt. Als neuer Beisitzer fungiert Markus Becker. Der Vorsitzende Olaf Kempe erinnerte an die verschiedenen Arbeitseinsätze in der letzten Saison. Das Anschwimmen fand bei einer Wassertemperatur von 22 Grad statt. „Mit der Anlage gab es zur Freude aller keine gravierenden technischen Probleme“, blickte Kempe zurück. Die Lange Nacht sei ein voller Erfolg gewesen. Der Schwimmverein und die DLRG hätten dem Förderverein den Rücken gestärkt. Beim Abschwimmen wurde mit Erfolg eine Kaffeetafel ausgerichtet.

Der Vorsitzende warb für die ehrenamtliche Mitarbeit im Stadtbadförderverein. Er wünscht sich für die Zukunft eine ähnliche Unterstützung. Die Saison 2015 wird voraussichtlich am 1. Mai beginnen. Ab sofort vertritt Karin Schaper den Schwimmverein Poseidon im Vorstand des Stadtbadfördervereins.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare