Riesige Landmaschinen und Co. sorgen für staunende Gesichter

Tag der offenen Tür im Gewerbepark. Mehr als 800 Besucher kommen zu AGRAVIS Technik und in die Holzhandlung Gundelach.

BOCKENEM  Am Tag der offenen Tür nutzen über 800 Besucher die Gelegenheit, die neuen Geschäftsstellen der Firmen Agravis Technik und der Holzhandlung Gundelach in Bockenems neuen Gewerbepark zu besuchen. Eine besondere Anziehungskraft übten die großen Landmaschinen auf die Besucher aus. 

Nicht nur Landwirte, sondern auch zahlreiche Privatpersonen, und treckerbegeisterte Kinder- als Nachwuchskräfte der Landwirtschaftsinteressierten sich für die starken Maschinen. Die Agravis Verkaufsberater gaben gern Auskunft über allerlei technische Daten. In einigen Trecker durfte auch mal probegesessen werden. Als besonderes Kraftpaket und zugleich auch Publikumsmagnet, war der 500 PS starke Fendt-Trecker im Rahmen der Gewerbeschau zu sehen. Er wurde erst vor knapp zwei Jahren auf den Fachmessen vorgestellt. Am Sonnabend war auch die 800 Quadratmeter große Werkstatthalle, in der alles im Gegensatz zu einer gewöhnlichen Kfz-Werkstatt extrem überdimensioniert wirkt, für die Besucher geöffnet. Dort werden nicht nur die riesigen Landmaschinen, die zum Teil eine Höhe von vier Metern erreichen, repariert und gewartet, sondern auch Kleingeräte wie Rasenmäher und andere Gartenhelfer. Jetzt, zum Start in die Gartensaison, lag es für viele Besucher nahe, sich über neue Geräte zu informieren, oder die eigenen Geräte zum Frühjahrs-Check anzumelden. Umfassende Informationen erteilten die Agravis Verkaufsberater im neuen Verkaufsraum, der auch eine großzügige Ausstellungsfläche besitzt. Im Holzhandel Gundelach ging es mit interessanten Angeboten von robusten Terrassendielen, Gartenmöbeln oder Gartenhäusern auch um die anstehende Gartensaison. Interessiert beobachteten Schaulustige, wie aus rohen Baumstämmen mit Hilfe lautstarker Kettensägen, kunstvolle Skulpturen entstanden. Mit frischem Grillgut, deftiger Suppe und frischem Eis von regionalen Herstellern, war für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt. Für Spaß und Unterhaltung für kleine Gäste sorgte ein Parcours, der wahlweise mit einem Aufsitzrasenmäher, oder Trettrecker durchfahren werden konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare