Mit Tobias Witte gewinnt erstmals ein Jerzer Kicker die Stadtmeisterschaft

Tipp-Kick-Titel bleibt in Jerze

Das Bild zeigt eine Szene aus dem Finale zwischen Tobias Witte (l.) und Christian Lorenzen.

BOCKENEM  Jetzt schaute wieder einmal ganz Tipp-Kick-Deutschland nach Bockenem: Die Ambergausporthalle war Schauplatz der 18. Bockenemer Stadtmeisterschaft im Tipp-Kick. Sonnabendfrüh rollte nach einer computergestützten Auslosung und dem Grußwort des Bürgermeisters der Stadt Bockenem, Martin Bartölke, der zwölfeckige Ball im Kampf um Punkte, Tore, Platzierungen und Pokale. Von Nürnberg bis Hamburg und Bochum bis Berlin war den 40 Kickern kein Weg zu weit. Nach der Rekordkulisse von 84 Startern aus dem Vorjahr ist die in 18 Jahren schlechteste Beteiligung eine mittelgroße Enttäuschung für die Jerzer Verantwortlichen, die mit etwa 60 Startern gerechnet hatten.

In zwei Runden wurde das Teilnehmerfeld bis auf die besten zwölf Spieler verkleinert, die in zwei Sechsergruppen gegeneinander antraten. Nur der jeweils Gruppenbeste spielte sich ins Finale. In diesem traf Vorjahressieger und Bundesligaspieler Christian Lorenzen (Celtic Berlin) auf den Jerzer Tobias Witte, der bisher noch nie in einem Finale eines Turniers stand. Das Finale war taktisch geprägt und würde ähnlich wie im Fußballpokalfinale nach dem 3:3 erst in der Verlängerung entschieden. Hier ging Tobias Witte erstmals mit 4:3 in Führung, die er durch einen trockenen platzierten Schuss auf 5:3 ausbauen konnte. Kurz vor Schluss kam der Berliner zwar noch auf 4:5 heran, aber Tobias Witte schaukelte den Sieg sicher routiniert nach Hause und konnte überglücklich die Glückwünsche der über 30 Zuschauer entgegennehmen. Am Ende blieb es nicht nur beim Pokalgewinn für ihn. Auch Marcel Kreuzweiß holte sich mit dem vierten Platz einen Pokalgewinn. Mike Arndt kam als drittbester Jerzer Starter als Zwölfter ebenso in die Endrunde. Die weiteren Jerzer Platzierungen: 16. Oliver Gerke, 25. Christoph Ihme, 27. Markus Schnetzke, 32. Stefan Giesbrecht, 34. Michael Pfaffenrath. Und mit diesem Endergebnis sah man beim Veranstalter am Ende auch nur zufriedene Gesichter.

Wer Interesse am Tipp-Kick hat, kann sich beim Jerzer Spielwart Andreas Hofert unter dreihofis@t-online.de melden oder kommt einfach sonnabends zu den Trainingszeiten ab 14.30 Uhr ins Jerzer Feuerwehrhaus. Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.tkvjerze.com.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare