Bockenemer Feuerwehr rückt Sonnabendnacht zum Brandeinsatz aus

Niemand weiß, was in Flammen stand

Die Bockenemer Feuerwehrleute wurden in der Nacht zu Sonntag in die Wagnerstraße gerufen. Dort war es zu einem Brand in einem Garten gekommen. Foto: Vollmer

BOCKENEM J Die Bockenemer Feuerwehrleute haben durch ihren Löscheinsatz in der Nacht zu Sonntag keine Zeit verloren als Punkt 2 Uhr in der Stadt die Sirenen heulten. „Wir haben von der Einsatzleitstelle die Mitteilung erhalten, dass in der Wagnerstraße ein Gartenhaus brennt. Es sollte außerdem durch ein Übergreifen eine Gefahr für das benachbarte Wohnhaus bestehen“, berichtet Stadtbrandmeister Alfred Schneider. Als dann die ersten Fahrzeuge Minuten später am Einsatzort eintrafen, stellte sich die Situation für die Brandschützer weitaus harmloser dar als ursprünglich gemeldet. Es brannte weder ein Gartenhaus, noch bestand für den Bungalow eine Gefahr. Was dort in Flammen stand, konnte am Ende niemand so recht sagen. „Das muss dann eine ziemlich kleine Hütte gewesen sein“, meinte ein Feuerwehrmann. Die Einsatzkräfte hatten die Situation schnell unter Kontrolle. Vorsorglich hielten sie mit dem Strahlrohr noch auf das Gebäude. Nach gut einer Stunde waren alle Fahrzeuge zurück in der Ernst-Deger-Straße. Da war es an der Zeit, die Uhren um eine Stunde zurückstellen. Um 2 Uhr traten die Retter dann den Heimweg an. Fast so, als ob nichts geschehen war. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. mi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare