Nachwuchsarbeit nimmt beim Musikzug Bockenem hohen Stellenwert ein

Neue Musiker aufgenommen

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bockenem setzt auch in Zukunft auf eine umfangreiche Ausbildung des Nachwuchses. Foto: Vollmer

BOCKENEM  Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bockenem setzt auch in Zukunft auf eine umfangreiche und qualifizierte Ausbildung der Neueinsteiger. Nachdem im Jahr 2014 sechs junge Musiker erfolgreich ihre D1-Prüfung bestanden haben, wurden die jungen Leute zu Beginn des Jahres offiziell in den Musikzug aufgenommen. Anna-May Alich, Merle Bäsecke, Alexandra Bruns, Jana und Josefin Krause sowie Nils Liewald bereichern in Zukunft das Orchester. Der Dank ging während der Hauptversammlung auch an Alexander Rath und Franziska Schönberger, die den Nachwuchsunterricht verantwortlich begleiten. Auch Stadtbrandmeister Alfred Schneider dankte in seinem Grußwort für die aktive Jugendarbeit. Neben der Aufnahme der neuen Musiker war auch Zeit für einen Rückblick auf das vergangene Jahr.

Insgesamt 35 Auftritte standen im Kalender. Der Vorsitzende und musikalische Leiter Thomas Linde dankte für das fleißige Musizieren. Er sei auch sehr zufrieden mit der musikalischen Qualität und Leistung. Der Dirigent hob dabei noch einmal die großen Konzerte hervor, den Auftritt bei „hört! hört!“ in Bockenem, das Konzert im Stadttheater Hildesheim und natürlich das gemeinsame Konzert aller Züge in der Ambergau-Sporthalle in Bockenem.

Ortsbürgermeister Siegfried Berner betonte, dass eine erfolgreiche Tätigkeit nur durch eine gute Vernetzung und gute Kameradschaft möglich sei. Im Namen des Ortsrates Bockenem übergab er ein Präsent und dankte für die Zusammenarbeit. Großes Engagement habe auch der Förderverein bewiesen, hieß es in der Sitzung. mi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare