Konzert zum zehnten Geburtstag der Orgel in Jerze

Mädchenkantorei begeistert das Publikum

Die Jugendlichen im Alter von zwölf bis 18 Jahren von der Mädchenkantorei aus Seesen präsentieren hauptsächlich Musik aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Foto: Vollmer

Jerze J Ein stimmungsvolles Konzert mit zahlreichen Höhepunkten haben die Musikfreunde in der Jerzer St.-Gertrud-Kirche erlebt. Im Mittelpunkt stand der zehnte Geburtstag der Orgel. Mit dem Psalmgesang „Wohl dem, der nicht wandelt“ eröffnete die Mädchenkantorei an St. Andreas Seesen das Programm. Die Stücke, die die Jugendlichen im Alter von zwölf bis 18 Jahren präsentierten, wurden zusätzlich von Klavier, Orgel und der keltischen Harfe begleitet. Außerdem wirkte die Berliner Bandoneonistin und Komponistin Bettina Hartl mit. Zusammen mit dem Chor und Propsteikantor Andreas Pasemann erklang hauptsächlich Musik aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Zu hören ist zum Beispiel das bekannte Stück „Scarborough fair“ in einer Fassung für Harfe, Chor und Bandoneon. Reichlich Applaus gab es beispielsweise auch für die Stücke „Romanesca“, „Remember me my deir“, „Sing Halleluja unserem Herrn“ oder „Ave verum“. Die Kollekte ist für die Fortsetzung der Konzertreihe in dem Jerzer Gotteshaus bestimmt. mi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare