Kreisvorsitzender nimmt Ehrungen beim SoVD Ilde vor

Konstante Mitgliederzahl

Der SoVD-Kreisvorsitzende Wilfried König (links) zeichnet Hannelore Mirwald und Karl-Heinz Hodur für ihre langjährige Zugehörigkeit aus. Foto: Vollmer

ILDE  Seitdem das Pfarrhaus verkauft ist, bleiben den Ildern nur noch die Räume der Feuerwehr für Versammlungen. Da kann es schon mal eng werden. Das bekamen wieder einmal die Mitglieder des Sozialverbandes bei ihrer Hauptversammlung zu spüren. Die Chancen, dass die Platzprobleme bald der Vergangenheit angehören, stehen aber gar nicht mal so schlecht. Die Erweiterung des Feuerwehrhauses um einen Anbau hat auf der Prioritätenliste der Stadt einen Platz ganz weit oben erhalten. Die ersten Mittel wurden bereits bereitgestellt, um das Projekt voranzubringen. „Daher hoffen wir auf eine baldige Lösung des Platzproblems“, erklärte Ortsvorsteher Karl-Heinz Hodur, der ebenfalls als Vorsitzender für den Sozialverband (SoVD) in Ilde verantwortlich zeichnet.

In seinem Bericht dankte er dem befreundeten Ortsverband Bodenburg für die gute Zusammenarbeit. So nehmen die Ilder Mitglieder zum Beispiel an den Fahrten in dem Nachbarort teil. Zu den regelmäßigen Spiel- und Klönnachmittagen kamen im Durchschnitt 14 Personen. Der Vorsitzende freute sich darüber, dass neue Besucher die Termine wahrnehmen. Auch die Skatfreunde haben sich regelmäßig getroffen.

Karl-Heinz Hodur war im vergangenen Jahr wieder bei verschiedenen Antragstellungen behilflich. „Ebenso gebe ich gerne verschiedene Formulare aus und stehe den Mitgliedern natürlich mit Rat und Tat beiseite“, erklärte der Verantwortliche des Ortsverbandes. Die Mitgliederzahl ist mit 75 Personen konstant geblieben. Der Kreisvorsitzende Wilfried König zeichnete treue Mitglieder aus. Seit 25 Jahren hält Karl-Heinz Hodur dem Sozialverband die Treue. Seit zehn Jahren ist Hannelore Mirwald Mitglied in dem Verband. mi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare