Bockenem sucht Finalisten für Musikwettbewerb „hört! hört!“

So klingt der Ambergau

Das Quartett „Six Pack“ spielt moderne Kirchenmusik und Sakro-Pop mit sozialkritischen Texten.

BOCKENEM Der Vorentscheid für „hört! hört! – Der Musik Grand Prix für die Region Hildesheim“ in der Gemeinde Bockenem wird von einer Arbeitsgemeinschaft des Kulturladens unter Leitung von Claus-Ulrich Heinke durchgeführt. Bei einem Konzert in der kleinen Sporthalle des OS-Bockenem treten die Teilnehmer mit einem Song an, um Jury und Publikum von sich zu überzeugen. Der Gewinner vertritt die Gemeinde Bockenem im Finale von „hört! hört!“ am 15. März in der Halle 39.

Angemeldet für die Teilnahme am Vorentscheid sind: Der Gospelchor „Gospel Unity“ besteht aus circa 40 Sängerinnen und Sänger im Alter von 17 bis 70 Jahren. Unter der Leitung von Ulrike Bourehil bietet der Chor ein vielfältiges Repertoire aus Klassikern und weniger bekannten Gospel-Songs in Englisch und afrikanischen Landessprachen. Verschiedene Solostimmen und eine Rhythmus-Gruppe mit Djembe, Cajon sowie Gennady Plotnikov am Klavier unterstützen den Chor. Bei mehreren Projekten konnte die „Gospel Unity“ als Trägerchor fungieren. So reisten viele Mitglieder mit dem eigens gegründeten Projektchor 2009 nach Norwegen und gaben dort einige Konzerte. 2011 folgte ein Projekt und ein Austausch mit Südafrika. Susanne Suhr-Stark vom Chor ist von „hört! hört!“ begeistert: „Eine Superidee, alle Musizierenden in den einzelnen Orten mal zusammen zu bekommen. Dabei sein und sich gegenseitig ein wenig kennen zu lernen ist unser Motto.“

Das Duo „Joined Twogether“ bilden Katharina und Matthias Gottschalk. Sie singen akustische Cover-Versionen bekannter Songs wie „Rolling in the Deep“ von Adele, „Wicked Game“ von Chris Isaac und Eigenkompositionen wie „Drifted Apart“, die sie mit Gitarre begleiten. Seit 2010 gibt es das Duo aus Bockenem offiziell.

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bockenem kann auf eine 120-jährige Tradition zurück blicken. Momentan besteht die Kapelle aus 20 aktiven Hobbymusikern zwischen 15 und 72 Jahren. Zusätzlich befinden sich noch rund 15 Kinder und Jugendliche in der Ausbildung. Auf ein Genre festlegen wollen sich die Musiker nicht. Moderne Film- und Musicalhits, Märsche, Polkas und Pop-Balladen gehören gleichermaßen zum Programm. „Wir haben den Bogen von der klassischen Blaskapelle zur modernen Big Band geschlagen“, freut sich Thomas Linde, Vorsitzender und musikalischer Leiter. „Wir möchten teilnehmen, weil wir Freude an der Musik haben und dabei sein wollen“, erklärt er weiter.

Das Quartett „Six Pack“ aus Bockenem setzt sich als Band des evangelischen Jugendienstes im Ambergau zusammen aus Anja Fricke, Angela, Lennart und Lauritz Hübner, Diakon Frank Rüffer und Organisator Rolf Hübner. Mit Gesang, Gitarre und Percussion spielen sie moderne Kirchenmusik und Sakro-Pop mit sozialkritischen Texten. 2007 gegründet kann die Band aus Bockenem auf eine Vielzahl von Auftritt zurückblicken, unter anderem auf das Benefiz-Konzert „Bockenem hilft“, das Sommerfest der Hildesheimer Blindenmission oder das Sprengel Camp 2011. Dieses Jahr erschien außerdem die erste CD der Band „Nur so“.

Victoria Reichert ist elf Jahre alt, besucht das Josephinum in Hildesheim und nimmt seit 2010 Gesangsunterricht bei Heidrun Heinke in Bockenem. Wettbewerbserfahren ist sie auch schon: 2011 ersang sie bei „Jugend musiziert“ den ersten Preis. Weitere Auftritte absolvierte sie unter anderem in der Musikschule Hildesheim oder in der Kirche St. Jakobi. Zu ihrem Publikum zählten dort zum Beispiel Bildungsministerin Johanna Wanka, Oberbürgermeister Kurt Machens, Christoph Biemann, der Mann mit dem grünen Pullover aus der „Sendung mit der Maus“, sowie Mitglieder des Rotary Clubs in Hildesheim. „Wenn ich singe, dann fühle ich mich wohl, entspannt und frei“, erklärt Reichert.

„Wir verstehen das Ganze als ein Musikfest, bei dem es am wichtigsten ist, dass wir gemeinsam Freude an unserer Musik haben“, meint Claus-Ulrich Heinke vom Kultur-Laden Bockenem dazu – und fügt hinzu: „Deswegen steht das Mitmachen im Vordergrund. Der Wettbewerb dabei ist zunächst zweitrangig.“

Für Rückfragen steht als Scout für die Stadt Bockenem Markus Neumann per Mail an markusheribertneumann@freenet.de sowie Claus-Ulrich Heinke vom Kulturladen per Mail an cluheinke@gmail.com zur Verfügung.

Der „hört! hört!“-Vorentscheid für Bockenem „hört! hört! – So klingt der Ambergau“ findet am 25. Januar in der kleinen Sporthalle der Ambergauschule statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare