14. Internationale Zuchtschau in Ortshausen am 29. und 30. August

Jack Russell Terrier zu bestaunen

Züchter aus dem gesamten Bundesgebiet, Österreich, der Schweiz, Belgien und Dänemark werden am 29. und 30. August in Ortshausen erwartet.

ortshausen J Der Deutsche Jack-Russell-Terrier-Verband lädt am 29. und 30. August in Ortshausen auf dem Grillplatz an der Reiherwiese zur Internationalen Zuchtschau für Jack Russell Terrier ein. Dem Verband, der dem Jack Russell Terrier Club of Great Britain angeschlossen ist und nach dem Originalstandard von 1974 züchtet, ist es auch in diesem Jahr gelungen mit Simon Apps aus Großbritannien einen erfahrenen Züchter und Terriermann als Richter zu gewinnen. Somit werden auch 2015 wie in den Vorjahren Züchter aus dem gesamten Bundesgebiet, Österreich, der Schweiz, Belgien und Dänemark erwartet.

Am Sonnabend werden ab 13 Uhr Hunde zur Zuchtzulassung im DJRTV beurteilt sowie bei der Wesens- und Gehorsamsprüfung auf ihre Zuchttauglichkeit geprüft. Im Anschluss daran wird wie auch im Vorjahr ein „Russell-Contest“ (Geschicklichkeitsparcours mit Hund) angeboten, zu dem auch Gäste eingeladen sind. Die Startgebühr hierfür beträgt fünf Euro pro Hund.

Das kulinarische Angebot am Wochenende reicht von selbstgebackenem Kuchen und frischen Waffeln, belegten Brötchen, Wurst und Steaks vom Grill bis hin zum Schmankerl, dem hausgemachten Wildgeschnetzelten. Erweitert wird das Angebot durch den Verkauf von Leinen, Leckerlies und weiterem Zubehör rund um den Hund.

Gegen 20 Uhr stellt Zuchtwart Andreas Freyaldenhoven einige bekannte Zuchtlinien im Verband vor. Abends besteht dann die Gelegenheit zum Plausch bei Bier oder Wein bevor gegen 21 Uhr bei der „Bring & Buy Auction“ Sachspenden zu Gunsten des Verbands ersteigert werden können.

Die Zuchtschau startet am Sonntag gegen 10.30 Uhr. Hier werden in 29 Klassen Jack Russell Terrier unterteilt nach Alter, Größe, Geschlecht und Haarart vom Richter Simon Apps beurteilt. Besondere Klassen sind unter anderem die Kinder- und Jugendklassen, einer Klasse für Sporthunde und natürlich auch die sogenannten Jagdklassen, in denen jagdlich geführte Jack Russell Terrier ausgestellt werden. Eine Nennung vorab ist nicht erforderlich, es kann direkt vor Ort gemeldet werden.

An beiden Tagen können Informationen über den Jack Russell Terrier im Allgemeinen und den DJRTV im Speziellen eingeholt werden. Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenfrei, für mitgebrachte Hunde muss jedoch ein Impfausweis mit gültiger Tollwutimpfung mitgeführt und auf Verlangen vorgezeigt werden.

Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.djrtv.de oder gibt es bei Anja Heine unter der Rufnummer 05326/7542.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare