Feuerwehr Mahlum hat ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug erhalten

Investition in den Brandschutz

Bockenems stellvertretender Bürgermeister Joachim Lootz überreicht die Schlüssel für das neue Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Mahlum an Ortsbrandmeister Olaf Saradeth. Foto: Vollmer

MAHLUM Genau zur Sekunde, als die Übergabe des neuen Tragkraftspritzenfahrzeuges an die Freiwillige Feuerwehr Mahlum vor dem Gerätehaus beginnen sollte, setzte ein heftiger Platzregen ein. „Das ist wohl der Segen von oben“, meinte ein Feuerwehrmann. Den Gästen blieb keine andere Wahl, als sich für den offiziellen Teil in die Fahrzeughalle zu begeben. Dort blickte zunächst Bockenems stellvertretender Bürgermeister Joachim Lootz zurück: „Eine Instandsetzung des gut 30 Jahre alten Fahrzeuges war nach Mitteilung der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Groß Düngen wegen der größeren Schäden an der Karosserie nicht mehr wirtschaftlich.“ Im Januar 2014 empfahl der Feuerschutzausschuss zur Sicherstellung des örtlichen Brandschutzes den Kauf eines neuen Einsatzfahrzeuges. Nach der Bestätigung durch den Verwaltungsausschuss erfolgte im Februar 2014 die Ausschreibung durch die Kommunale Wirtschafts- und Leistungsgesellschaft (KWL). Ein Jahr später konnten die Brandschützer aus Mahlum ihr neues Tragkraftspritzenfahrzeug beim Hersteller abholen. Zuvor wurden die Details für die Ausstattung festgelegt.

Beim Fahrgestell handelt es sich um ein Serienmodell. Der Aufbau wurde individuell auf die Belange der Ortswehr zugeschnitten. Vor der Inbetriebnahme erfolgte noch die Abnahme durch die FTZ. Die Anschaffungskosten liegen bei rund 51 000 Euro. Stadtbrandmeister Alfred Schneider, der sich bei der Stadt für die Ersatzbeschaffung bedankte, überreichte den Schlüssel an Mahlums Ortsbrandmeister Olaf Saradeth. „Das ist ein heute ein besonderer Tag für die Ortswehr“, erklärte Saradeth.

Eine stets unfallfreie Fahrt wünschten ebenfalls Abschnittsleiter Alexander Bilek und Ortsbürgermeister Josef Markus. Nach dem heftigen Regenguss blieb dann noch Zeit, um die Ausstattung des neuen Einsatzfahrzeuges unter die Lupe zu nehmen. Für die Stadt Bockenem war es bereits die zweite Ersatzbeschaffung binnen kurzer Zeit. Wenige Tage zuvor hatten bereits die Brandschützer in Ortshausen ein neues Fahrzeug erhalten. mi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare