Ein Stück Stadtgeschichte am Bockenemer Rathaus / Idee von Manfred Klaube

Historische Elle angebracht

Schmied Norman Sander (links) und Ortsbürgermeister Siegfried Berner freuen sich über die Elle, die als historisches Objekt am Bockenemer Rathaus angebracht wurde. Foto: Vollmer

BOCKENEM Beim Bockenemer Ortsrat konnte der frühere Stadtheimatpfleger Manfred Klaube mit seiner Idee, am Bockenemer Rathaus eine historische Elle anzubringen, sofort landen. „Wir haben die Anregung gern aufgenommen und schließlich auch die Mittel zur Verfügung gestellt“, erklärte Ortsbürgermeister Siegfried Berner bei der Anbringung des historischen Längenmaßes.

Der Schlewecker Schmied Norman Sander bekam vom Ortsrat den Auftrag für die Herstellung. In seiner Werkstatt hat er nur alte Techniken angewendet. Moderne Maschinen kamen nicht zum Einsatz. Norman Sander ist überzeugt davon, dass die in ihrer Oberfläche mit Öl versiegelte 56 Zentimeter lange Elle gut 100 bis 200 Jahre am Rathaus ohne Probleme überstehen werde. „Sie erinnert an ein Stück Stadtgeschichte. Für den Leinen- und Textilverkauf in früherer Zeit auf dem Bockenemer Markt galt die Elle als verbindliches Standardmaß. Jeder, der einen Kauf getätigt hatte, war in der Lage, an dieser Stelle das verwendete Maß zu überprüfen. Durch ein Nachmessen konnten letztlich auch Streitigkeiten vermieden werden“, erklärte Manfred Klaube. Derartige Ellen seien in deutschen Landen auch an anderen Rathäusern befestigt worden.

Eine exakte Festlegung der Länge gab es damals nicht. Dafür wurde die Länge eines Unterarmes zugrunde gelegt. Das Maß schwankte zwischen 54 und 83 Zentimetern. Bei der Einweihung gab der frühere Stadtheimatpfleger aber auch zu bedenken, dass die Stadt als Mitglied der „Deutschen Fachwerkstraße“ mit ihrem Marktplatz und dem Areal rund um die St. Pankratius-Kirche ein Potential besitze, dem bislang in Sachen Stadtentwicklung viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wurde. Dieser Bereich sollte künftig als historische Kernzone ausgewiesen werden und in den nächsten Jahren eine besondere Förderung erhalten. Einige seiner Vorschläge zu diesem Punkt würden demnächst Thema im Steuerungsausschuss sein. Ortsbürgermeister Siegfried Berner verwies auf die verschiedenen Aktionen zur Belebung des Buchholzmarktes in der vergangenen Zeit. Er ist zuversichtlich, dass sich die Stadt auf einem guten Weg befindet.

Demnächst wird Stadtheimatpfleger Dieter Rüdiger noch ein Schild an der Elle mit historischen Hinweisen anbringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare