Sparkasse spendet dem Musikzug Bockenem 600 Euro für eine Tuba

Freude über neues Instrument

Sparkassen-Vertriebsleiter Marcus Wedig überreicht die Spende über 600 Euro an Thomas Linde (links) und Andre Hellmuth (rechts). Das Geld wurde in eine Tuba investiert, die Nachwuchsmusikerin Anna-May Alich zum Klingen bringt. Foto: Vollmer

BOCKENEM Musikinstrumente kosten viel Geld: Das wissen die Verantwortlichen beim Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bockenem nur allzu gut. Gerade für den Nachwuchs werden immer wieder Instrumente benötigt. „Die Finanzierung vieler Dinge wird immer schwieriger“, erklärte der musikalische Leiter Thomas Linde. Daher freute sich die Führungsmannschaft ganz besonders darüber, dass die Sparkasse Hildesheim 600 Euro dem Förderverein spendiert.

„Wir haben ganz spontan angefragt und ganz schnell eine Zusage bekommen.“, erklärte Thomas Linde. Die Zuwendung ist für die Finanzierung einer neuen Tuba bestimmt. Davon profitiert nicht zuletzt auch Nachwuchsmusikerin Anna-May Alich, die sich die wuchtige Tuba als ihr Wunschinstrument ausgesucht hat. Die Sparkasse Hildesheim unterstütze gerne die Nachwuchsarbeit, betonte Marcus Wedig als Vertriebsleiter für die Geschäftsstellen. Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr hat im vergangenen Jahr mit den fortgeschrittenen Schülern eine musizierende Gruppe gebildet und damit auch die Förderung von jungen Musikern in den Mittelpunkt gestellt. Sie werden in den kommenden Monaten für die D1-Prüfung vorbereitet, die der Grundstein für das spätere Musizieren darstellt. Angefangen von der musikalischen Früherziehung in zwei Bockenemer Kindergärten über drei Flötenkurse für Anfänger und Fortgeschrittene bis hin zur Einzelausbildung am Instrument nutzen bereits viele Jungen und Mädchen die Angebote des Musikzuges.

Auch in diesem Jahr werden sich die jungen Akteure wieder der Öffentlichkeit vorstellen. Als Ziel haben sie vor Augen, am Pfingstmontag den Gottesdienst am Dillsgraben zu umrahmen. Anschließend übernimmt dann das Stammorchester. Für die Nachwuchsgruppe wurden im Herbst neben der Tuba auch eine Trompete und zwei Klarinetten angeschafft. Einen Teil der Kosten übernahmen die Eltern. Die verbleibende Summe konnte der Förderverein der Feuerwehr Bockenem mit Hilfe von Spenden und Auftritten stemmen. mi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare