„Lange Nacht“ im Bockenemer Freibad war wieder ein voller Erfolg

Badevergnügen bis in die Nacht

Bei der „Langen Nacht“ im Bockenemer Freibad war bis Mitternacht viel Spaß angesagt. Foto: Vollmer

BOCKENEM Bestes Sommerwetter hat dem Stadtbadförderverein Bockenem zur „Langen Nacht“ ein volles Haus beschert. Fast 1 000 Gäste wollten sich den Schwimmspaß bis Mitternacht nicht entgehen lassen. In den Abendstunden strömten die kleinen und großen Leute nur so in Richtung Becken. So fiel bei den Initiatoren die erste Bilanz auch überaus positiv aus. Da spielte auch ein Regenschauer zwischendurch keine Rolle.

„Die Begeisterung war bei allen riesengroß. Die Stimmung konnte kaum besser sein“, freute sich Vorsitzender Olaf Kempe. Vor allem die kleinen Leute waren kaum zu bremsen. Schließlich gibt es im Jahr nur wenige Möglichkeiten, sich nach Einbruch der Dunkelheit auf der Breitrutsche in die Fluten zu stürzen oder sich unter der Schwalldusche zu entspannen. Die Damen der Gruppe „Fit durchs Jahr“ bereiteten an der Pool-Bar Saftkreationen – mit oder ohne Alkohol – zu. Zu späterer Stunde mussten sie noch einmal Nachschub ordern, so groß war der Andrang. Die Cocktails waren einfach zu lecker. Im Biergarten heizte DJ René Lyding mit den neuesten Hits, Oldies und Evergreens ein. Viele legten unter freiem Himmel eine flotte Sohle auf das Parkett. Das Biergartenteam um Ulf Schliebaum sorgte mit kulinarischen Variationen dafür, dass niemand hungrig die Party verlassen musste. Bereits am Nachmittag fand auf dem Gelände des Stadtbades ein Beachvolleyballturnier statt, das allen viel Spaß bereitete. mi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare