Fahrer befreit sich aus brennendem Auto

27-Jähriger kommt mit seinem Fahrzeug von der Straße ab

SCHLEWECKE Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am späten Mittwochabend auf der L 497, zwischen Schlewecke und Henneckenrode: Ein 27-Jähriger aus Bockenem wurde schwer verletzt.

Mit seinem Seat Leon Cupra war der Bockenemer auf der L 497 in Richtung Henneckenrode (Holle) unterwegs, als er mit seinem Fahrzeug hinter einer Kuppe und der dahinter folgenden Gefällstrecke nach rechts von der Fahrbahn abkam. Im angrenzenden Grünstreifen überfuhr der Pkw mehrere Leitpfosten, bevor er gegen einen ersten Baum prallte. Dieser wurde durch den Zusammenstoß entwurzelt. Der Pkw überschlug sich und blieb schließlich einige Meter weiter, an einem weiteren Baum liegen. Das Fahrzeug ging sofort in Flammen auf. Der schwerverletzte Fahrzeugführer konnte sich aus dem Fahrzeug befreien und einige Meter vom Brandort entfernen. Der Pkw brannte vollständig aus. Neben der Schäden an den Leitpfosten und Bäumen wurde auch – durch die Hitzeeinwirkung – der Fahrbahnbelag beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf etwa 40 000 Euro geschätzt. Der Fahrzeugführer wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Im Einsatz befanden sich rund 25 ehrenamtliche Helfer der Freiwilligen Feuerwehren aus Schlewecke und Bockenem. Außerdem waren ein Rettungswagen, ein Notarzt, die Straßenmeisterei Bockenem, ein Abschleppwagen und zwei Streifen der Bad Salzdetfurther Polizei im Einsatz. Die Fahrbahn blieb für rund zwei Stunden vollgesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare