Mehr Wohnmobil-Parkflächen stehen nicht zur Debatte

Erweiterung noch in weiter Ferne

+
In Spitzenzeiten wird es auf den Wohnmobilstellplätzen am Solebad schon mal eng.

DETFURTH – Die Erweiterung der Wohnmobilstellplätze am Solebad bleibt für den Detfurther Ortsrat bis auf weiteres ein Wunschtraum. Die Stadt verfügt derzeit weder über die entsprechenden Mittel noch über personelle Ressourcen, um die Erweiterung angehen zu können

Die Planungen, die Zahl der Plätze aufzustocken, gehen bis in das Jahr 2017 zurück. Dann kam das Hochwasser – mit dem sich auch die Prioritäten verändert haben. „Wenn die Maßnahmen zum Hochwasserschutz abgeschlossen sind, dann rücken die Planungen für die Parkplätze wieder in den Fokus“, teilte Fachbereichsleiter Heiko Räther in der Sitzung des Ortsrates mit. In Spitzenzeiten sind die Stellplätze am Solebad sehr begehrt. Wenn die ausgewiesenen Flächen besetzt sind, parken Wohnmobile auch schon mal auf dem benach-barten Parkplatz für die Gäste des Solebades. Dazu wollte Christian Wenzel (SPD) wissen, ob die Wohnmobilisten in diesem Fall auch die Tagesgebühr entrichten. Auf den markierten Flächen zahlen die Camper fünf Euro für einen Tag. Seine Frage blieb zunächst unbeantwortet. Nicht viele neue Erkenntnisse gibt es zum Schulbusverkehr in Richtung IGS Bad Salzdetfurth. Zu dem Thema berichtete Heiko Räther, dass für die große Option mit Straßen-bau eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben werden müsste. Die Kosten dafür würden im fünfstelligen Bereich liegen. Ein Grundsatzbeschluss der beteiligten Ortsräte sei ebenfalls ein wichtiges Signal. Die Verwaltung bereitet derzeit eine entsprechende Vorlage zur Erstellung einer Machbarkeitsstudie vor. Noch bis zum 6. April können die Bürger im Nordraum ihr Interesse an einem schnellen Internet durch Glasfaserkabel bekunden. Derzeit liegt die Quote bei der laufenden Nachfragebündelung bei 32 Prozent, 40 Prozent müssen bis zum Stichtag erreicht werden, damit das Unternehmen mit dem Ausbau des Glasfasernetzes beginnt. „Wir sollten die Chance nutzen, so schnell gibt es sicher keine neue“, meinte Christian Wenzel. Der Ortsrat wünscht sich für das Solebad einen Internet-Hotspot. Die Kurbetriebsgesellschaft sieht derzeit aber keine Möglichkeiten, den Wunsch zu erfüllen. Nun will der Ortsrat bei der Stadt beantragen, ob sie die Installation übernehmen kann. Dafür werden unter Umständen auch Zuschüsse gewährt. Benno Leinemann (CDU) ist der Meinung, dass von der drahtlosen Technik ja eigentlich nur die Camper profitie-ren würden. „Ich sehe nicht das Publikum, das wir damit ansprechen würden“, meinte das Ortsratsmitglied. „Ein Internet-Hotspot ist schon im Sinne einer modernen Stadt“, meinte darauf Christian Wenzel. Ortsbürgermeister Friedhelm Gabel (SPD) teilte mit, dass die Wanderung des Ortsrates am 25. Mai stattfindet. Ein Ziel ist die Schönstatt-Kapelle. Zum Abschluss werden Speisen vom Grill serviert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare