„Die kleine Raupe Nimmersatt“ wird 45

Die Klasse 1a der Grundschule Bad Salzdetfurth mit Klassenlehrerin Katharina Pülm hat sich intensiv mit der „Raupe Nimmersatt“ beschäftigt.

BAD SALZDETFURTH Ein Klassiker unter den Kinderbüchern feiert in diesem Jahr seinen 45. Geburtstag: „Die kleine Raupe Nimmersatt“ von Eric Carle. Das wird in vielen Kindergärten und Schulen zum Anlass genommen, sich ausführlich mit der Raupe in Projekten und Aktionen zu befassen. In der Grundschule Bad Salzdetfurth steht in allen Klassen die Beschäftigung mit Kinderbüchern auf dem Programm.

Die Klasse 1a mit Klassenlehrerin Katharina Pülm hat sich jetzt in einem Projekt intensiv mit der Raupe befasst, die aus einem Ei schlüpft und sich eine Woche lang durch viele Lebensmittel frisst. Am Ende der Woche ist sie dick und rund, verpuppt sich und wird zu einem wunderschönen Schmetterling. Das Buch erschien im März 1969 und brachte den Durchbruch für seinen inzwischen 85-jährigen Autor Eric Carle. Nach Aussagen des Hildesheimer Verlagshauses Gerstenberg, in dem das Buch erschienen ist, wurde es bisher etwa 29-Millionen-mal verkauft. Mit einer Videosequenz eröffnet Katharina Pülm die Unterrichtsstunde. Gebannt lauschen die 20 Mädchen und Jungen der 1a, als Eric Carle seine Geschichte vorliest, die mittlerweile natürlich allen gut bekannt ist. Aber jetzt erfahren die Schülerinnen und Schüler , wie der Autor aussieht und wie er spricht. In den bisherigen Stunden wurde bereits ein Lied zur „Raupe“ eingeübt, aus Eierkartons und mit Kronkorken wurde eine Raupe gebastelt , und es wurde eifrig gemalt. Nachdem Lehrerin Pülm aufgefordert hat: „Jetzt geht es an die Arbeit“, starten alle zu den bereitgestellten Materialien. Und da wartet eine ganze Menge auf die Kinder. Zahlreiche Aufgaben sind zu bearbeiten. Dabei wird fächerübergreifend gearbeitet. „Wir können hier Deutsch, Kunst, Rechnen und auch Sachunterricht miteinander verbinden,“ erläutert Katharina Pülm. So müssen etwa Buchstaben ergänzt werden, ein Silbenrätsel ist zu lösen und ein Lückentext zu bearbeiten. Aber auch ein Arbeitsblätter zu „Was frisst die Raupe ?“ und „Wie sieht ein Schmetterling aus?“ sind zu bearbeiten. Am Ende werden die Blätter mit einem Deckblatt ergänzt und so kann jeder ein selbst geschaffenes Heft mit nach Hause nehmen. Mit großer Begeisterung wird am Ende dieser Stunde im Stehkreis noch einmal das Lied von der Raupe gesungen, bevor es in die Pause geht. BU: Die Klasse 1a der Grundschule Bad Salzdetfurth mit Klassenlehrerin Katharina Pülm hat sich intensiv mit der „Raupe Nimmersatt“ beschäftigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare