KVV erneuert im Rahmen eines Arbeitseinsatzes die Weihnachtsbeleuchtung

Sterne leuchten wieder

Im Rahmen eines groß angelegten Arbeitseinsatzes werden die Lichterschläuche der Schweifsterne erneuert. Foto: Vollmer

BAD SALZDETFURTH Damit auch in diesem Jahr die Schweifsterne zur Weihnachtszeit erstrahlen, mussten die Mitglieder des Kultur- und Verschönerungsvereins Bad Salzdetfurth (KVV) kräftig Hand anlegen. „Wir haben die Lichtschläuche von 25 Sternen erneuert. Einige leuchteten überhaupt nicht mehr“, berichtet KVV-Geschäftsführer Reinhold Köster. Im Rahmen eines Arbeitseinsatzes kümmerten sich elf Helfer um die Reparatur, die pro Stern gut eine Stunde in Anspruch nahm.

Vor sieben Jahren wurden die ersten Schweifsterne vom Kultur- und Verschönerungsvereins angeschafft. Im Laufe der Jahre erhöhte sich die Zahl auf 30 Stück, die in der Innenstadt hauptsächlich an den Laternen befestigt werden. „Die Kosten für die Erneuerung belaufen sich auf gut 500 Euro. Insgesamt wurden 250 Meter gekauft. Pro Stück benötigen wir etwa zehn Meter. Das sieht man dem Stern nicht unbedingt an“, erläutert Reinhold Köster. Für den Austausch mussten zunächst einmal 70 Klammern gelöst werden, dann wurde der Schlauch doppelt um die Aluminiumkonstruktion gelegt. „Das gestaltet sich teilweise sehr mühsam, weil es einige sehr enge Stellen gibt. Das ist vielleicht auch der Grund dafür, dass so viele Sterne defekt waren“, meint das Vorstandsmitglied. Nun können die Schweifsterne und all die anderen Dinge, die die Bad Salzdetfurther Innenstadt zur Weihnachtszeit in ein besonderes Licht tauchen, in den Straßen installiert werden. Daneben laufen beim KVV die Vorbereitungen für den Adventsmarkt auf vollen Touren, der nach der erfolgreichen Premiere wieder im Kurpark stattfindet. Zwischen den Gradierwerken laden am 6. und 7. Dezember zahlreiche Stände zum Verweilen ein. Zum Auftakt steht am Sonnabend, 6. Dezember, um 18 Uhr das traditionelle Weihnachtskonzert in der St. Gallus-Kirche in Detfurth auf dem Programm. Mit von der Partie sind der MGV Eintracht Bad Salzdetfurth, die Flautas Magicas und der Chor der evangelischen Kirchengemeinde. Feuerwehrleute begleiten die Gäste anschließend in einem Fackelzug zum Adventsmarkt, wo zur Einstimmung verschiedene Speisen und Getränke bereitstehen. Dazu spielen die „Treblemakers“ auf. Der eigentliche Adventsmarkt öffnet am Sonntag, 7. Dezember, um 11 Uhr seine Pforten. In diesem Jahr sind besonders viele kunsthandwerkliche Anbieter vertreten. Weihnachtliche Klänge steuert Musiker Gregor bei. Am Nachmittag können sich die Besucher auf ein vielseitiges Chorprogramm im Kurcafé „Casa Nova“ freuen. Zugesagt haben die Voices, die Salzletten, der Kinderchor der Grundschule Lammetal, der Chor der katholischen Gemeinde Heilige Familie und die Bergmännische Liedertafel „Frohsinn“. Ebenfalls stimmen Posaunenbläser weihnachtliche Lieder an. Für die Besucher stehen die verschiedensten Speisen und Getränke bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare