1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Bad Salzdetfurth

Sänger arbeiten an einer Oper

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Beim Gemischten Chor Heinde werden treue Mitglieder geehrt.
Beim Gemischten Chor Heinde werden treue Mitglieder geehrt.

Heinde J Die „Generalversammlung“ des Gemischten Chores Heinde fand jüngst im Vereinslokal statt. Der Vorsitzende Thomas Schüttenhelm begrüßte dazu zahlreiche Chormitglieder. In seinem umfangreichen Jahresbericht blickte er auf die zahlreichen Aktivitäten, die der Chor im vergangenen Jahr unternommen hatte, zurück. Bei einer durchschnittlich 78-prozentigen Beteiligung der Sänger an den Übungsabenden sieht der Vorsitzende noch Verbesserungsbedarf. Er betonte aber auch, dass das hohe Leistungsniveau auch ein großes Stück der Motivation sei. Er stellte auch das Programm für das Jahr vor: So wird für ein Konzert unter dem Titel „Heinde singt und swingt“ geprobt. Er wies aber auch darauf hin, dass im vergangenen Jahr ausgefüllte und anspruchsvolle Übungsabende absolviert worden seien, obwohl es kein Konzert gegeben hatte. In Vorbereitung ist unter anderem die Oper „Betly“ von, G. Donizetti, in der die Heinder die chorischen Partien übernommen haben. Diese Aufgabe verlange große Disziplin, wie der Vorsitzende betonte. Der Chor ist auch aus diesem Grunde dafür ausgewählt worden, weil es ihm offenbar zugetraut wird, diese Aufgabe zu meistern. Es wird an diesem Werk bereit geprobt und die Männerpartien separat einstudiert.

Chorleiter Lothar Wedekind gab einen positiven Bericht über die Leistungen des vergangenen Jahres ab und erwähnte auch das sehr gelungene Adventskonzert, das ja wieder in Zusammenarbeit mit dem Bläserchor ein großer Erfolg gewesen sei. Er mahnte allerdings auch im Hinblick auf die Planungen eine größere Disziplin des Chores an.

Der frühere Vorsitzende, Klaus Schwetje, der während der vorangegangenen Jahreshauptversammlung sein Amt nach 40 Jahren in jüngere Hände gelegt hatte, um seine langjährige Erfahrung in die Vorstandsarbeit einfließen zu lassen, legte sein Amt nieder. Die Sänger dankten ihm mit lang anhaltendem Applaus. Zu seiner Nachfolgerin wurde Steffi Ebensen gewählt.

Für 50 Jahre wurde Gisela Stenzel geehrt und mit der Goldenen Nadel des Deutschen Sängerbundes augezeichnet. Martina Dressler sowie der Vorsitzende Thomas Schüttenhelm erhielten eine Ehrung für jeweils 25 Jahre Mitgliedschaft. Auch für Steffi Ebensen und Sabine Hans gab es eine Ehrennadel für ihre zehnjährige Mitgliedschaft.

Auch interessant

Kommentare