Direktor Jörg Redecker: „Die Entscheidung ist endgültig“

Relexa-Hotel wird nicht mehr öffnen

Internetauftritt Relexa Hotel Bad Salzdetfurth
+
Das Relexa-Hotel in Bad Salzdetfurth wird nach dem Lockdown seine Türen nicht wieder öffnen.

Bad Salzdetfurth – Die Nachricht ist ein Paukenschlag in der Region: Das Relexa-Hotel in Bad Salzdetfurth hat den Lockdown nicht überlebt – nach 37 Jahren ist Schluss, alle 35 Mitarbeiter sind entlassen. 

Der Verpächter hat dem Hotel gekündigt, die Verpflichtungen konnten laut Hoteldirektor Jörg Redecker nicht mehr erfüllt werden, die Miete konnte nicht mehr aufgebracht werden. Das Hotel ist von großer Bedeutung für Bad Salzdetfurth und den gesamten Landkreis. Am Ort ist es das größte Hotel: 130 Zimmer, zahlreiche Veranstaltungsräume, zwei Restaurants, Fitnessbereich mit Sauna und Schwimmbad, in denen auch Schwimmkurse stattfanden, bleiben fortan ungenutzt. „Die Entscheidung ist endgültig“, sagt Redecker, der ebenso seine Kündigung erhalten hat. „Vielleicht geht es ja mit einem neuen Pächter weiter“, gibt es die Hoffnung nicht auf. Die Auszubildenden sollen ihre Ausbildung im Relexa-Hotel in Braunlage fortsetzen können. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare