Während der Versammlung schrillen gleich zweimal die Alarmempfänger

Personell sehr gut aufgestellt

Stadtbrandmeister Matthias Bellgardt (links) zeichnet Uwe Philipps, Christoph Lehne und Mathias Mörke mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen in Gold für 40 Dienstjahre aus. Dazu gratulierte auch Bürgermeister Henning Hesse (rechts). Foto: Vollmer

BODENBURG J Das passiert einer Feuerwehr auch nicht alle Tage: Gerade hatte Bodenburgs Ortsbrandmeister Mathias Mörke in der Hauptversammlung seinen Jahresbericht beendet, da piepten bei den Aktiven die Alarmempfänger. Wenig später saßen sie in den Fahrzeugen, um einen brennenden Papiercontainer zu löschen. Doch das war nur der erste Teil. Während der Grußworte folgte eine zweite Alarmierung. „Ein Auto war zwischen Bodenburg und Upstedt in der Glüsig in Brand geraten. Wir hatten die Situation schnell unter Kontrolle“, berichtete der Ortsbrandmeister.

Mit gehöriger Verzögerung ging schließlich die Versammlung zu Ende. Somit stehen wenige Tage nach Jahreswechsel bereits drei Einsätze in der Statistik. Bereits in der Silvesternacht mussten die Brandschützer aus Bodenburg einen brennenden Container löschen. 2015 verging genauso kaum eine Woche ohne Alarmierung. Die summierten sich am Ende auf 32, darunter waren zehn Brandeinsätze und 19 Hilfeleistungen. „Die Einsätze fanden zum größten Teil in der Zeit zwischen 6 und 18 Uhr statt“, erläuterte Mathias Mörke.

Personell und materiell sei die Wehr sehr gut ausgestattet. „Trotzdem werden wir immer weiter bemüht sein, neue Mitglieder zu gewinnen und unsere Technik ständig dem aktuellen Stand anzugleichen“, meinte der Ortsbrandmeister. Niedersachsens dienstältester Jugendfeuerwehrwart Siggi Schön erinnerte als besonderen Höhepunkt an die 50-Jahr-Feier. Aus diesem Anlass wurden die Brandschutzabschnittswettbewerbe in Bodenburg organisiert. Derzeit treffen sich sechs Mädchen und zwölf Jungen in der Jugendabteilung. Christina Könnecke berichtete über die Aktivitäten der 16 Jungen und Mädchen in der Kinderfeuerwehr. Der Vorsitzende des Musikzuges Christoph Schnelle freute sich über 14 neue Musiker, die sich in der Ausbildung befinden. „Mit 48 Aktiven ist die Wehr gut aufgestellt“, betonte Mörke.

Bürgermeister Henning Hesse dankte der Wehr besonders für die umfassende Pflege der Fahrzeuge und des Feuerwehrhauses. Ortsbürgermeister Lars Schirrweit stellte die freiwillig geleistete Arbeit in den Mittelpunkt.

Stadtbrandmeister Matthias Bellgardt sagte, dass die Einsätze nicht einfacher werden. Einige Beispiele dafür hätte es im vergangenen Jahr gegeben. Die Bodenburger würden sich über die Ortsgrenzen hinweg betätigen. Der Stadtbrandmeister zeichnete Uwe Philipps, Christoph Lehne und Mathias Mörke mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen in Gold für 40 Dienstjahre aus. Der Ortsbrandmeister ernannte Dunja Müller und Francine Kerger zu Feuerwehrfrauen. Johannes-Linus Dortmund, Erik Neumann, Niklas Mörke und Jan-Hendrik Meyer sind nun Feuerwehrmänner. mi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare