Zehn Einzelhändler aus Bad Salzdetfurth präsentieren neuen Einkaufsflyer

Motto: „Kauf vor Ort...“

Zehn Einzelhandelsgeschäfte aus Bad Salzdetfurth werben künftig mit einem gemeinsamen Einkaufsflyer. Foto: Martensen

BAD SALZDETFURTH  Was vielerorts ein immer größeres Problem geworden ist, zeigt sich auch ganz aktuell wieder in Bad Salzdetfurth. Es besteht die Gefahr, dass aufgrund einer Welle von Ladenschließungen die Innenstädte veröden.

Der Einzelhandelsverband befürchtet in den nächsten fünf Jahren sogar das Aus für etwa jeden zehnten Laden, falls es nicht gelingt, die Attraktivität der Stadtzentren zu erhalten. Betroffen wären demnach etwa 50 000 der bundesweit rund 500 000 Geschäfte, wobei vor allem die kleinen und mittelständischen Betriebe auf der Kippe stehen.

In Bad Salzdetfurth wollen sich einige der noch verbliebenen Einzelhändler dieser Entwicklung entgegenstellen, und so gab es jetzt einen außergewöhnlichen Fototermin am Bad Salzdetfurther Hotze. Die Vertreter von zehn Einzelhandelsgeschäften der Kurstadt trafen sich, um auf die zunehmend kritische Situation vor Ort aufmerksam zu machen – werden doch gerade wieder mit Spielwaren Karpstein und Elektro Klemm zum Jahresende zwei weitere Geschäfte in der Altstadt geschlossen.

In einer gemeinsamen Aktion, initiiert von Gisela Klauenberg (Bücherstube) und Heike Wanjek (Schatulle in Östrum), wurde ein neuer Einkaufsflyer präsentiert, in dem sich Einzelhändler aus der gesamten Stadt bei den Kunden in der Region vorstellen und gemeinsam für ein Einkaufen in der Kurstadt werben : die Seifenkiste, Korn Blume, Schuhhaus Meyer, Goldschmiede Bonacker, Weinkontor, Kunst- und Bastelhaus Stolle, Die Bücherstube, Hosenstall, die Schatulle in Östrum und der Blumenmarkt Lammetal aus Wehrstedt sind dabei.

Der Flyer, der zunächst in einer Auflage von 25 000 Stück gedruckt wird und neben der Präsentation der Geschäfte auf der Rückseite auch einen Lageplan enthält, wird künftig auch im Rathaus, bei der Tourist-Information sowie in Hotels und Gaststätten ausliegen. Auch in den Ortsteilen soll nach dem Motto „Kauf vor Ort – sonst sind wir fort“ geworben werden.

„...sonst sind wir fort“

In dem aufwändig erstellten Flyer präsentiert sich jedes der Einzelhandelsgeschäfte mit einem Foto, einem kurzen Text und den Informationen zu den Öffnungszeiten. „Wir bieten persönliche Beratung und individuellen Service und wollen die Bad Salzdetfurther sensibilisieren, die Geschäfte vor Ort als erste Wahl zu betrachten,“ sagt Gisela Klauenberg und hofft zusammen mit ihren Mitstreiterinnen auf einen Erfolg der Aktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare