1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Bad Salzdetfurth

Lutz Lipper ist neuer CDU-Schatzmeister

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Vorstand der Bad Salzdetfurther CDU: Lutz Lipper, Burkhard Helfenbein, Dirk Marheineke und Michael Reich. Foto: Vollmer
Der Vorstand der Bad Salzdetfurther CDU: Lutz Lipper, Burkhard Helfenbein, Dirk Marheineke und Michael Reich. Foto: Vollmer

BAD SALZDETFURTH  Einstimmig haben die Bad Salzdetfurther Christdemokraten Burkhard Helfenbein als Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes in seinem Amt bestätigt. Auch die bisherigen Stellvertreter Dirk Marheineke und Arne Zender sowie der Schriftführer Michael Reich gehören weiter zum Vorstand.

Ab sofort kümmert sich Lutz Lipper um die Finanzen. Er tritt die Nachfolge von Monika Galonksa-Meier an, die diese Funktion nach fünfjähriger Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste. Der Vorsitzende bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und überreichte ein Präsent.

In seinem Bericht dankte Burkhard Helfenbein zunächst allen Mitgliedern und Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz. Ein besonderer Höhepunkt war die zweite Salzvesper mit dem Vortrag von Dr. André Berghegger zum Thema „Radikalismus – Eine Gefahr für die Demokratie“. Die 15. Motorradausfahrt führte die Teilnehmer in diesem Jahr nach Kelbra. Für seine 40-jährige Mitgliedschaft wurde Alfred Bellgardt, ein Urgestein der Bad Salzdetfurther CDU, mit der silbernen Ehrennadel und einer Urkunde der Bundesvorsitzenden geehrt. In seinem Grußwort hob der Kreisvorsitzende Christian Berndt die vielfältigen Veranstaltungen im Stadtverband Bad Salzdetfurth heraus. Besonders nannte er die Motorraddemonstration, die unter dem Motto „Mit der CDU sicher unterwegs – Miteinander statt gegeneinander“ stand. Diese Initiative werde auch auf Landesebene besonders gewürdigt. Der stellvertretende Bürgermeister Reinhard Nipp berichtete über aktuelle Themen aus dem Stadtrat. Neben Haushaltskonsolidierung, Kindergartenvertrag ging es insbesondere um den von der CDU geforderten Breitbandausbau. Die Forderung 50 MBit/s in 550 Tagen sei das erklärte Ziel der Christdemokraten. „Die Verwaltung ist aufgefordert, alles für das Erreichen dieses Zieles zu tun“, meinte der Vorsitzende. Dr. Bernhard Evers sprach über die Arbeit im Kreistag. mi

Auch interessant

Kommentare