Neues Vorlese- und Bastelangebot für Kinder sorgte für einen Nachmittag voller Spaß

Lese-Leben in der Stadtbücherei

Frau Holle wurde von den Kindern in Szene gesetzt. Zuvor hatte Margit Levers (links), deren eigene Kinder mittlerweile bereits erwachsen sind, den „Großen“ das entsprechende Märchen vorgelesen. Foto: Rischmüller

BAD SALZDETFURTH Dieses Mal drehte sich alles um Frau Holle. Passend zu den Jahreszeiten bietet das Team der Bad Salzdetfurther Bücherei zukünftig einmal monatlich einen Vorlese- und Bastelnachmittag für Kinder bis sechs Jahre an. Damit sich jeder wohlfühlen kann, gibt es altersgemäße Gruppen, eine von anderthalb bis drei Jahre sowie eine für Drei- bis Sechsjährige.

Der erste Nachmittag für die „Großen“ lief bestens. Fröhliches Lachen, gespanntes Zuhören oder pfiffige Bemerkungen prägten die Atmosphäre im Kulturbahnhof. Einige Kinder waren extra aus Hildesheim oder Bockenem gekommen, um mitzumachen. Mit Flyern in mehreren Kindergärten sowie in den Medien hatte das Team zuvor auf die Aktion hingewiesen.

Während die begleitenden Erwachsenen unten entspannt im Angebot der Bücherei stöbern konnten, machte es sich Margit Levers oben mit den Kindern gemütlich. Im Sommer vergangenen Jahres hatten die Mitarbeiterinnen durch den Umbau für den erforderlichen Platz auf der Galerie gesorgt, nun lauschten die Kinder gebannt der Geschichte um die bekannte Märchenfigur. Immer wieder bezog sie Levers in das Vorlesen ein, fragte, erklärte oder forderte zum Mitmachen auf. Den Kindern gefiels und darüber freuten sich alle im Team.

Mit viel Engagement und Kreativität entstand die Idee zu den regelmäßigen Vorlese- und Bastelnachmittagen. „Wir wollen das Lesen zu den Kindern bringen“, erklärt Birgit Rottmann, Leiterin der Bücherei Bad Salzdetfurth, den Ansatz des Angebotes, und setzt hierbei auf Spaß, Spiel und Lesen. Denn bei Letzterem handelt es sich um eine Fähigkeit, die im gesamten Leben gebraucht wird, um sich beispielsweise weiteres Wissen zu erschließen. Gerade, wenn Kinder früh in die Welt der Bücher eintauchen, bei Ritualen oder durch Angebote wie diesen der Bücherei an das Lesen herangeführt werden, haben sie auch später viel Spaß dabei. Die Büchereileiterin hat die Erfahrung gemacht, dass ebendiese Kinder auch mehr Freude am Lernen zeigen, ihnen dieses zudem leichter fällt. Die Bad Salzdetfurtherinnen haben auch noch mehr Ideen im Kopf. So könnte es sich Rottmann in Zukunft vorstellen, die Teilnehmer am Ende jeder Veranstaltung mit einer kleinen Überraschung zum Weitermachen zu motivieren. Wie genau die Umsetzung erfolgt, das überlegen die Mitarbeiterinnen im Moment noch.

Zum Abschluss dieser Aktion präsentierten die Kinder stolz ihr selbstständig erstelltes Kunstwerk. Aus einem Fenster schaut eine lustig dreinblickende Frau Holle, um sie herumwirbeln fröhlich Schneeflocken. Bahnreisende können die Szene nun im Fenster der Bücherei bestaunen. Dreijährige Besucher nahmen dann noch ihr persönliches Lesestartpaket mit Lesetipps, einem Buch und Vielem mehr in Empfang.

Das nächste Treffen für die „Großen“ ist am Mittwoch, 12. Februar. ar

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare