Bau der Hochwasserschutzmaßnahme Klein Düngen West

Förderbescheid ist eingetroffen

+
Das Hochwasser hatte vor drei Jahren insbesondere Klein Düngen im Griff. 

Klein Düngen – Der Landkreis hat am Mittwoch (6. Mai) den lange ersehnten Förderbescheid für den Bau der Hochwasserschutzmaßnahme Klein Düngen West bekommen.  

Noch tags zuvor hatte die Kreisverwaltung in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Natur, Sicherheit und Ordnung berichtet, dass der Zuwendungsbescheid für diese Teilmaßnahme immer noch ausstehe. Der jetzt eingetroffene Bescheid versetzt den Landkreis in die Lage den Bau der Hochwasserschutzmaßnahme in Klein Düngen nun zügig fortzusetzen.

Zur Erinnerung: Der Landkreis Hildesheim hatte nach dem verheerenden Juli-Hochwasser 2017 für die Stadt Bad Salzdetfurth und in Zusammenarbeit mit dem Unterhaltungsverband Untere Innerste die Planung und den Bau von Hochwasserschutzmaßnahmen für die Ortschaft Klein Düngen übernommen. Mit dem Bau des ersten Abschnitts auf der Ostseite der Lamme ist bereits Ende des Jahres 2018 begonnen worden. Dieser Abschnitt wurde von den Beteiligten noch ohne finanzielle Unterstützung des Landes vollständig aus Eigenmitteln errichtet. Derzeit laufen hier noch die letzten Beton-Arbeiten und werden wohl auch im Mai abgeschlossen.

Für den Abschnitt auf der Westseite der Lamme hatte sich im Herbst des vergangenen Jahres dann die Möglichkeit ergeben doch noch einen Förderantrag beim NLWKN zu stellen. Diesem ist mit dem nun vorliegenden Bescheid jetzt auch offiziell stattgegeben worden. Somit übernimmt nun das Land 70 Prozent der Kosten für den Abschnitt West. Die Planungs- und Baukosten werden dabei bei rund 500.000 Euro liegen. Die restlichen 30 Prozent der Kosten teilen sich der Landkreis, die Stadt und der Unterhaltungsverband.

Der Landkreis wird nun die Ausschreibung des ersten Teilloses für die Erdarbeiten am nördlichen und südlichen Ortsende von Klein Düngen vornehmen. Danach folgen dann in zwei weiteren Losen die Betonbauarbeiten an der Florianstraße sowie auf der anderen Seite der Kreuzstraße im Bereich des Bernwardswegs.

Neben dem Bau der Hochwasserschutzmaßnahmen stehen in Klein Düngen auch noch weitere Baummaßnahmen an. So wird in Kürze auch die Sanierung der K 304 von Groß Düngen bis Hockeln einschließlich der Ortsdurchfahrt Klein Düngen beginnen. Hier wird voraussichtlich schon ab dem 18. Mai der Durchlass unter der Kreuzstraße hinter der Lammebrücke saniert, bevor dann im Anschluss mit den eigentlichen Straßenbauarbeiten begonnen wird. Für die Durchlass-Sanierung wird die Kreuzstraße hinter der Lammebrücke für ein bis zwei Wochen voll gesperrt sein müssen. Und auch danach wird es im Zuge der Straßensanierungsarbeiten, die bis in den Herbst reichen sollen, immer wieder zu Straßensperrungen zwischen Groß Düngen und Hockeln kommen. Der genaue zeitliche Ablauf liegt hier aber noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare