Der „Hosenstall“ in Bad Salzdetfurth ist seit vier Jahren Anlaufstelle / Bedürftige unterstützen

Kleider- und Sachspenden für den „Guten Hirten“

Angela Bothe macht sich gleich mit einem Auto voll Kleider- und Sachspenden auf den Weg zum „Guten Hirten“. Foto: Martensen

BAD SALZDETFURTH J Die katholische Pfarrgemeinde „Guter Hirt“ in der Hildesheimer Nordstadt ist bekannt für ihre umfangreichen Hilfsprojekte. Täglich werden dort allein mehr als 100 Personen im „Sozialen Mittagstisch“ verpflegt. Es wird darüber hinaus versucht, für Bedürftige im Bereich der Lebensmittel, Kleidung und Haushaltsartikel und Kindersachen zu helfen. Dabei wird auch weiterhin nicht nach Herkunft, Nationalität oder Religion unterschieden. „Auch Flüchtlinge“, so teilen die Organisatoren vom „Guten Hirten“ mit, „gehören unzweifelhaft dazu, aber eben auch nicht ausschließlich.“

Vor vier Jahren hatte Angela Bothe aus Möllensen, die in Bad Salzdetfurth gemeinsam mit Sonja Bauleke das Modegeschäft „Hosenstall“ betreibt, mit einigen Freunden die Idee, den „Guten Hirten“ zu unterstützen. Es sollte aber nicht bei einer einmaligen Aktion bleiben, sondern rund ums Jahr bringen Angela Bothe und Ehemann Christian die gesammelten Spenden persönlich in den Altfriedweg nach Hildesheim. Dort werden Altkleider oder gern auch gebrauchsfähiger Hausrat montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 17 Uhr angenommen. Die Kleidung wird sortiert und kommt dann in die Auslage der Kleiderkammer. Kleidung die vor Ort keinen Abnehmer findet, wird an die Kleiderstiftung Spangenberg weitergegeben und von dort an andere Kleiderkammern weitergeleitet. Einen Teil der Kleidung gibt Spangenberg auch in den Export und deckt damit die eigenen Kosten. Die Kleiderstiftung Spangenberg gehört zum Dachverband FairWertung, deren Anliegen klare ethische Standards für die Altkleidersammlung und den Export ist. Der gespendete Hausrat wird auf dem Flohmarkt angeboten, der jetzt wieder geöffnet ist.

Derzeit wird vor allem warme Männerkleidung dringend benötigt. Aber auch Schuhe, Koffer und Reisetaschen sowie Regenschirme sind besonders willkommen.

Im „Hosenstall“ in der Bodenburger Straße liegt eine detaillierte Liste der aktuell besonders benötigten Artikel aus. Dort nimmt Angela Bothe auch gern weitere Spenden an. Sie können während der Öffnungszeiten montags bis freitags von 9 bis 18.30 Uhr und sonnabends von 9 bis 13 Uhr abgegeben werden. Unter der Telefonnummer 05063/2454 kann darüber hinaus ein Termin für die Abholung von Spenden vereinbart werden. rm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare