1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Bad Salzdetfurth

Gründungsmitglieder geehrt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Beim Heimatverein werden Mitglieder der ersten Stunde ausgezeichnet. Foto: Vollmer
Beim Heimatverein werden Mitglieder der ersten Stunde ausgezeichnet. Foto: Vollmer

WESSELN J Seit 30 Jahren bemüht sich der Heimatverein Wesseln darum, in vielfältiger Weise alte Traditionen zu pflegen. „Unser Verein befasst sich intensiv mit der Heimatkunde und Heimatpflege. Er will Überliefertes und Neues sinnvoll vereinen, pflegen und weiterentwickeln“, sagte Vorsitzender Manfred Marschall bei der Geburtstagsfeier, die sich 80 Personen nicht entgehen lassen wollten.

Nicht zuletzt ginge es aber auch darum, die Verbundenheit und Verantwortung mit der Heimat in der Bevölkerung zu wecken und sie zu fördern. „Dieses Ziel soll durch die Arbeit des Vereins auch in Kooperation mit anderen Gruppen erreicht werden. All das Engagement geschieht zu gemeinnützigen Zwecken“, betonte der Vorsitzende. Es war ihm eine Freude, den Ehrenvorsitzenden Ulrich Burger und die Mitglieder der ersten Stunde zur Feier begrüßen zu können. Seit Beginn an sind Helga Wilmes, Engelgard Steigleder, Gudrun Schröder, Dora Möser, Hildegard Decker, Heinrich Schnurre, Hans Heinrich Meyer, Gerhard Leinemann, Alois Kleintje, Wilhelm Just, Heinrich Homeister, Ulrich Burger und Gerhard Bosum dabei. Heribert Braune ist mit 98 Jahren der älteste Heimatfreund. Manfred Marschall überreichte allen Jubilaren eine Urkunde.

Besonders gewürdigt wurde auch das Engagement von Heinz Raffert, der viele Aktivitäten der Heimatfreunde auf seinem Akkordeon begleitet. Natürlich erklang an dem Tag auch das „Wesselner Heimatlied“. „Ohne unsere Mitglieder läuft im Heimatverein gar nichts. Ihnen gilt ein besonderer Dank“, betonte der Vorsitzende.

Viele Veranstaltungen und Aktivitäten seien in den letzten drei Jahrzehnten vom Heimatverein, der aktuell 133 Angehörige zählt, angeregt und organisiert worden. Manfred Marschall appellierte an die Heimatfreunde, Werbung für den Verein zu machen. Als besonderes Dankeschön hatte der Vorstand die Mitglieder zu einem Ausflug nach Lamspringe mit Besichtigung der Klosterkirche samt Mini-Konzert und der anschließenden Feier im Bauerncafé Wolperode eingeladen. mi

Auch interessant

Kommentare