Ausbildungs- und Übungsbetrieb liegt weiter auf Eis

Einschränkungen und Veränderungen bei der Feuerwehr

Üben und trainieren dürfen die Feuerwehren derzeit nicht. „Wir beschränken uns auf die Einsätze“, sagt Stadtbrandmeister Matthias Bellgardt. Er sagt, dass die Jahreshauptversammlungen im Bad Salzdetfurther Stadtgebiet im nächsten Jahr erst frühestens ab Mai stattfinden werden.
+
Üben und trainieren dürfen die Feuerwehren derzeit nicht. „Wir beschränken uns auf die Einsätze“, sagt Stadtbrandmeister Matthias Bellgardt. Er sagt, dass die Jahreshauptversammlungen im Bad Salzdetfurther Stadtgebiet im nächsten Jahr erst frühestens ab Mai stattfinden werden.

Bad Salzdetfurth – Die Corona-Einschränkungen machen auch den Feuerwehren im Stadtgebiet Bad Salzdetfurth zu schaffen. Der Ausbildungs- und Übungsbetrieb liegt weiter auf Eis – und das bis Ende des Jahres. Eine Verlängerung ist nicht ausgeschlossen. „Wir beschränken uns momentan nur noch auf die Einsätze“, erklärt Stadtbrandmeister Matthias Bellgardt auf RuBS-Nachfrage. 

Und selbst die sind zurückgegangen. „Gerade bei den technischen Hilfeleistungen merkt man das“, so Bellgardt. Doch Brände können jederzeit und überall geschehen. So wie am Dienstag vergangener Woche, als mehrere Wehren zur Salzeklinik in Bad Salzdetfurh ausrückten: die Brandmeldeanlage schlug Alarm. „Es handelte sich glücklicherweise nur um einen technischen Defekt an einem Melder, der irrtümlich schrillte. Die Einsatzkräfte konnten gleich wieder in ihre Standorte zurückkehren“, informiert der Stadtbrandmeister weiter. Und auch 2021 müssen sich die Feuerwehrleute auf Veränderungen einstellen. Da die Jahreshauptversammlungen theoretisch in greifbare Nähe rücken, betont Bellgardt, dass diese in Absprache mit der Stadtverwaltung nicht im Januar und Februar stattfinden können, sondern frühestens erst ab Mai 2021, sofern die Corona-Situation es dann zulässt.   gre

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare