Hans-Joachim Haak und Sabine Schubert: 25-jährige Dienstzeit der beiden Jubilare wird gewürdigt

Ehrungen im Kurbetrieb Bad Salzdetfurth

Feierstunde im Bad Salzdetfurther Therapiezentrum: Bernhard Brinkmann, Sabine Schubert, Henrike Kleuker, Hans-Joachim Haak, Uwe Sukop und Martin Kaune (von links).

BAD SALZDETFURTH Im Therapiezentrum der Naturheilmittel konnten in den vergangenen Tagen zwei Beschäftigte auf eine 25-jährige Dienstzeit zurückblicken. Aus diesem Grund haben der Aufsichtsratsvorsitzende der Gesellschaft, Bernhard Brinkmann, und Geschäftsführer Martin Kaune die Jubilare zu einer kleinen Feierstunde eingeladen, um die Ereignisse entsprechend zu würdigen.

Hans-Joachim Haak ist im Therapiebereich als Physiotherapeut tätig und darüber hinaus für unterschiedliche Kursprogramme verantwortlich. Sabine Schubert (Masseurin und medizinische Bademeisterin) zeichnet für die Therapieabläufe in den Heilmoorabteilungen verantwortlich. Der Geschäftsführer ehrte die verdienten langjährig Beschäftigten im Beisein des Therapieleiters Uwe Sukop, des Personalleiters Uwe Bernau und der Betriebsrätin Henrike Kleuker. Er dankte den Jubilaren für eine beispielhafte Arbeit in den vergangenen Jahrzehnten, die mit einer jederzeit sehr hohen Motivation einherging.

In diesem Zusammenhang ist bemerkenswert, dass Hans-Joachim Haak mit einer beispiellosen Konsequenz Zeit und Geld in 18 Fort- und Weiterbildungen investiert und diese erfolgreich absolviert hat. Mit seinen persönlichen Qualifizierungsgedanken geht eine sehr hohe Arbeitsqualität einher, die sich nicht nur in der Physiotherapie, sondern auch in der Seminarleitung für Autogenes Training und Entspannungstherapie wiederspiegelt. Sabine Schubert hat ihre Berufung in den Heilmoorabteilungen bereits in den 1990er Jahren gefunden. Geschäftsführer Martin Kaune hob besonders hervor, dass sie sich im Zuge der zahlreichen kostendämpfenden Maßnahmen, die in den vergangenen 20 Jahren im Gesund

heitswesen wirksam geworden sind, durch eine außerordentlich hohe Flexibilität und Vielseitigkeit ausgezeichnet hat. Sabine Schubert hatte ihren Stammarbeitsplatz in der Vergangenheit für einen Zeitraum von fünf Jahren verlassen, um sehr unterschiedliche Tätigkeiten im Therapiezentrum aber auch im Solebad wahrzunehmen. Im Wege neuer Organisationsstrukturen war unter anderem auch ein übergreifender Einsatz im Kassenbereich erforderlich, den die Jubilarin erfolgreich meisterte, bevor sie im Jahr 2002 in die Moorabteilungen zurückkehrte.

Aufsichtsratsvorsitzender Bernhard Brinkmann ergänzte, dass an diesem Beispiel sehr gut ablesbar ist, welche Wege im Zuge der Kostendämpfung gegangen werden mussten, um die Arbeitsplätze zu erhalten und bedankte sich für die vorbildliche Kompromissbereitschaft der Mitarbeiterin. Er betonte, dass die Qualität der therapeutischen Leistungsangebote und die Flexibilität der Belegschaft den Kurbetrieb in einer ganz besonderer Weise auszeichnen. Bernhard Brinkmann überbrachte zu den Dienstjubiläen die Glückwünsche des Aufsichtsrates und machte den hohen Stellenwert deutlich, den der Kurbetrieb in der Region einnimmt. An dem sehr guten Ruf, den das Therapiezentrum und das Solebad genießen, hat die Belegschaft einen ganz erheblichen Anteil. Dafür gebührt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Unternehmens ein ganz herzlicher Dank.

Henrike Kleuker gratulierte den Jubilaren im Namen des Betriebsrates und überbrachte kleine Aufmerksamkeiten der Belegschaft. Der Vorsitzende des Aufsichtsrates und der Geschäftsführer überreichten abschließend Blumensträuße und als bleibende Erinnerungen Jubiläumsurkunden, zu jeweils einem „Vierteljahrhundert“ Kurbetriebsgesellschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare