Mehrere Einschläge in Groß Düngen und Umgebung

Blitze halten Wehren in Atem

+
Zahlreiche Blitze zucken vom Himmel. Einige schlagen offenbar im Bereich Groß Düngen ein.  

Groß Düngen – Am Dienstagabend zuckten zahlreiche Blitze vom Himmel. Um 21.30 Uhr ging bei der Einsatzleitstelle der erste Notruf ein. In Groß Düngen, Nähe Tankstelle, sei ein Blitz in einen Baum eingeschlagen. 

65 Einsatzkräfte der Feuerwehren Wesseln/Detfurth, Klein Düngen, Hockeln, Heinde, Bodenburg, Bad Salzdetfurth und der FTZ Groß Düngen rückten an. Doch nichts zu sehen. Die Brandschützer suchten die Umgebung ab. Zehn Minuten später der zweite Notruf. Ein Blitz sei in Nähe der Gaststätte "Waldfrieden" eingeschlagen. Doch auch hier wurde nichts entdeckt. "Es ist nicht auszuschließen, dass die Blitze tatsächlich einschlugen", sagt Einsatzleiter Matthias Bellgardt und fügt hinzu: "Ein Einschlag ist sehr spektakulär. Plötzlich sprühen Funken." Doch glücklicherweise gab es nichts zu tun für die Kräfte. So konnten die Feuerwehren unverrichteter Dinge in ihre Standorte zurückkehren. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare