20 Jahre Außenstelle in Breinum / „Hier herrscht ein gutes Klima“

AWO-Kita feiert 40. Geburtstag

Die Jungen und Mädchen hatten für die Gäste ein Geburtstagslied einstudiert. Foto: Vollmer

Bad Salzdetfurth  Die Jungen und Mädchen aus der AWO-Kindertagesstätte Bad Salzdetfurth konnten es kaum erwarten, den Gästen ihr selbst gedichtetes Geburtstagslied vorzutragen.

Darin drehte sich natürlich alles um das 40-jährige Bestehen der Einrichtung in der Justus-von-Liebig-Straße sowie den 20. Geburtstag der Außenstelle in Breinum. Die Kita-Leiterin Julia Birkner rückte eine gute Zusammenarbeit mit den verschiedenen Stellen in den Mittelpunkt. Doch ohne die Kinder und Eltern würde natürlich gar nichts laufen. „Die Vernetzung vor Ort ist vorbildlich. Wir sind mittendrin“, betonte Julia Birkner. Ebenso erfahre die AWO-Kita eine kontinuierliche Unterstützung durch den Ortsverein. Nicht zu vergessen sei das tolle Team, das eine hervorragende Arbeit leiste. „Alle sind engagiert bis in die Hosenspitzen“, brachte es Julia Birkner auf den Punkt. „Kinderlärm ist Zukunftsmusik. Diese erklingt in diesem Haus seit nunmehr 40 Jahren“, sagte der AWO-Kreisvorsitzende Matthias Bludau, der ebenfalls Glückwünsche der Jugendhilfe und Kindertagesstätten gGmbH des AWO-Bezirksverbandes Hannover überbrachte. „Die Kita zeichnet sich dadurch aus, dass sie stets bemüht ist, den Bedarf von Familien aufzunehmen und in Absprache mit der Stadt umzusetzen“, erklärte Matthias Bludau, der als Geschenk einen Apfelbaum überreichte. Das Jahresthema Gesundheit passe zum Gesamtkonzept der Kita, die mit ihrer Ausrichtung an Umweltschutz und Gesundheit Werte vermittelt, die kleine Leute für den aufmerksamen Umgang mit ihrer Umgebung und mit sich selbst sensibel machen möchte. Großen Wert würde vor Ort auch auf die Fortbildung gelegt. So hat Julia Birkner gerade eine intensive Weiterbildung zur Fachfrau bei Kindeswohlgefährdung begonnen. „Aus Sicht der AWO gab es in den 40 Jahren stets eine sehr gute Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Salzdetfurth“, so der Kreisvorsitzende. Das konnte Bürgermeister Erich Schaper nur bestätigen. Die Verhandlungen seien stets fair über die Bühne gegangen. Der Stadt liege die Förderung des Nachwuchses sehr am Herzen, meinte der Verwaltungschef. „Die Belegungszahlen zeigen, dass es sich um eine sehr beliebte Einrichtung in Bad Salzdetfurth und Breinum handelt“, ergänzte Schaper. Zudem habe die Arbeiterwohlfahrt sehr geholfen, als der katholische Kindergarten Groß Düngen bedingt durch die aufwändige Dachsanierung AWO-Räumlichkeiten kurzfristig nutzen durfte. „Hier in der Kita herrscht ein sehr gutes Klima“, ist Schaper überzeugt. Glückwünsche kamen auch von Landrat Reiner Wegner sowie der AWO-Ortsvereinsvorsitzenden Annette Nickel: „Es vergeht keine Weihnachtsfeier oder Sommerfest ohne den Auftritte des Kindergartens.“ Anschließend gab es eine große Party mit Attraktionen und Spielen. Dabei konnten sich die Besucher auf verschiedenen Tafeln eine Reihe Fotos und Dokumente aus der 40-jährige Geschichte des Hauses in Augenschein nehmen. mi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare