Feuerwehr kann Schlimmeres verhindern

Autobrand droht auf Haus überzugreifen

Polizeifoto
+
Die Brandursache ist noch nicht abschließend geklärt. Eine technische Ursache scheint jedoch wahrscheinlich, wie die Polizei mitteilt.

Heinde – Am Samstag, 19.9., gegen 12.40 Uhr, stand ein Mercedes-Benz in der Garagenzufahrt auf einem Grundstück im Lönsweg in Heinde in Flammen. Das Feuer drohte, auf das Wohnhaus überzugreifen. Dabei platzte die Fensterscheibe zu einem Raum im Erdgeschoss. Die Hauswand und eine angrenzende Garage zeigten bereits deutlich Spuren der Hitzeentwicklung. Durch das schnelle Eingreifen der ersten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Heinde konnte eine weitere Brandausbreitung jedoch noch rechtzeitig verhindert werden.

So entstanden an der Hauswand und der Garage nur geringe Schäden. Das Auto jedoch brannte vollständig aus. Der Gesamtschaden wird auf ca. 15000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist noch nicht abschließend geklärt. Eine technische Ursache scheint jedoch wahrscheinlich. Die beiden Bewohner des Hauses (75 und 77 Jahre alt) wurden durch das Einatmen von Rauchgasen leicht verletzt. Beide wurden vorsorglich in ein Hildesheimer Krankenhaus verbracht. Während der Löscharbeiten war die Ortsdurchfahrt Heinde für den Verkehr vollgesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare