1. leinetal24
  2. Lokales
  3. Bad Gandersheim

Römer auf dem Marsch

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Römische Reitereinheit.
Die handbemalten Zinnfiguren sind lediglich 28 Millimeter groß. © Portal zur Geschichte

Brunshausen / Bad Gandersheim – Am Wochenende ist die ausgesandte Reitereinheit mit der Wandervitrine der aktuellen Sonderausstellung im Portal zur Geschichte vorläufig nach Bad Gandersheim zurückgekehrt. Sie ist dort bis zum 27. Juli in der Tourist-Information zu sehen, bevor sie weiterreist. Als Teil der Erlebnisausstellung „Roms Legionen auf dem Marsch“ im Museum Portal zur Geschichte (14. Mai bis 23. Oktober 2022) reist die Vitrine durch die Schulen Südniedersachsens und soll dort Schüler und Lehrer auf die Ausstellung zur römischen Armee auf dem Marsch und zum nahegelegenen Römerschlachtfeld am Harzhorn aufmerksam und neugierig machen.

Die erste Station der Wandervitrine war bereits im Mai das Roswitha-Gymnasium Bad Gandersheim, das die Ausstellung auf dem Klosterhügel Brunshausen bereits mit einigen Schülerinnen und Schülern besucht hat. Dass es in diesem Jahr einen besonderen Ausstellungsschwerpunkt auf das Angebot für Schulen gibt, ist der Bürgerstiftung Bad Gandersheim zu verdanken. So haben André Hüsken und Lennart Jörn, zusammen mit den weiteren Vorstandsmitgliedern, bereits zum Beginn der Planungen Anfang des Jahres diesen Projektteil besonders unterstützt und eine finanzielle Unterstützung zugesagt. Die Erlebnisausstellung soll im wahrsten Sinne des Wortes ein „Erlebnis“ sein und bietet mit einigen Mitmachstationen und originalgetreuen Nachbildungen der damaligen Ausrüstung einiges, um einmal selbst „Römer zu sein“.

„So spielerisch dies klingt – jedem Ausstellungsbesucher wird schnell klar, wie hart und gefährlich das Leben in der römischen Armee war – ebenso was es bedeutete, wenn solch ein Heereszug hierzulande vorbeigezogen ist. Das zeigen uns auch die Einträge in unser Gästebuch und ist der Anspruch dieser Sonderausstellung: Geschichte zum Anfassen“, resümiert Nathalie Boes, Geschäftsführerin der praeteritum gGmbH. Zusammen mit dem Kooperationspartner Römerschlachtfeld am Harzhorn wird außerdem das Thema „Krieg & Konflikt“ in den Fokus genommen. Hierzu bietet die Ausstellung eine Entdeckerstation, die einige der Originalfunde als 3D-Drucke auf eine ganz andere Art und Weise zugänglich macht, als es die Fundstücke erlauben würden, da sie sehr empfindlich sind.

Die Wandervitrine zeigt eine typische römische Reitereinheit mit handbemalten Zinnfiguren. Modelleinsätze wie diese bilden in der Ausstellung im Portal zur Geschichte große Modell-Landschaften, wie beispielsweise eine Marschsituation mit weit mehr als 1.400 Figuren. Damit die Vitrine auch in der Ferienzeit weiterwandern kann, besucht sie in den kommenden Wochen die Tourist-Informationen. Nach Bad Gandersheim werden die Reiter weiter nach Bad Salzdetfurth und Northeim ziehen, bevor sie wieder in den Schulen ausgestellt werden. In der Ferienzeit gibt es ein buntes Programm an Führungen und Sonderveranstaltungen. Neben der Wandervitrine gibt es außerdem noch weitere ausgesandte Einheiten zu entdecken, so steht ein großes Modell als offizieller Ausstellungsteil im Informationsgebäude am Harzhorn. Lebensgroße Römer-Illustrationen warten außerdem in den Cafés auf dem Klosterhügel und in der Innenstadt Bad Gandersheims in der Buchhandlung Wiese-Günther.

Pünktlich zum Ferienbeginn lobt das Portal zur Geschichte einen Römer-Wettbewerb aus: Wer die Vitrine entdeckt, kann teilnehmen, indem er die Zahl der römischen Reiter auf den Teilnahmezetteln notiert und bei der Tourist-Information einreicht. Unter den Teilnehmenden werden am Ende der Sommerferien (bis 28. August) einige Gewinne aus dem Museumsshop auf dem Klosterhügel verlost, darunter die heißbegehrten handbemalten Originalfiguren der Sonderausstellung, der illustrierte Katalog sowie verschiedene Gewürz- und Backmischungen samt Rezeptideen, um einmal zu „kochen wie die Römer“.

Begleitprogramm: • öffentliche Führung durch die Sonderausstellung sonntags um 14 Uhr, • öffentliche Kombi-Führung sonntags um 11.30 Uhr am Römerschlachtfeld am Harzhorn und um 14 Uhr durch die Sonderausstellung im Portal zur Geschichte, • Zeitreise-Führung mit „echten“ Römern und Germanen am 31. Juli, 21. August, 25. September und 2. Oktober.

Auch interessant

Kommentare