Gronau und Alfeld bei Hansetag in Russland

„Wir kamen als Gäste und gehen als Freunde“

Alfeld / Gronau – Tausende Besucher waren jüngst ins russische Pskow zum 39. Internationalen Hansetag angereist. Mitten unter den Teilnehmern und Delegationen aus 89 Hansestädten war auch die gemeinsame Delegation aus Gronau und Alfeld – vertreten durch Christa und Albert Rehse aus Eitzum für Gronau, Nadine Meier (Brüggen) und Stefan Maedge (Langenholzen) für Alfeld und den beiden Jugendhansedelegierten Hanna Marie Maedge und Maurice Gleike (Sibbesse). Gerade die junge Hanse wird immer aktiver. Für die 70 Jugendlichen und jungen Erwachsenen wurde ein Extra-Programm aufgelegt. Während der mehrtägigen Veranstaltung wurden Dietlinde und Hartmut Müller in die Hansegilde aufgenommen, da sie sich um die Hanse in der Neuzeit verdient gemacht haben. Zeitgleich fand in Pskow der 9. Nationale Hansetag der russischen Hansestädte statt. Die Russen werteten den Hansetag als ein nationales Ereignis. Auftakt- und Schlussveranstaltung wurden live im Fernsehen gezeigt. Der Lübecker Hansevormann Jan Lindenau stellte bei der Abschlusspressekonferenz fest: „Wir kamen als Gäste und gehen als Freunde.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare